Suche nach ...

Anmelden

Melde dich mit deiner syBos-ID an. Bestätige anschließend die E-Mail in deinem Postfach, um dich einzuloggen. Mit der Anmeldung hast du Zugriff auf interne Dokumente im Downloadcenter, kannst Schnellzugriffe setzen und Personalisierungen vornehmen.

Lehrgangs√ľbersicht und Ausbildungsmodelle

Aktuell bietet die O√∂. Landes-Feuerwehrschule bedarfsbezogen bis zu 90 verschiedene Lehrgangsarten pro Schuljahr an. Die Lehrgangsdauer betr√§gt zwischen einem und f√ľnf Tagen.

J√§hrlich werden insgesamt rund 210 Lehrg√§nge f√ľr ca. 7.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Standort der O√∂. Landes-Feuerwehrschule abgehalten. Bereits seit mehreren Jahren finden auch an die 90 Lehrg√§nge (Grundlehrgang, Funklehrgang, Truppf√ľhrerausbildung, Maschinistenlehrgang) in den Bezirken statt. Dadurch werden j√§hrlich an die 3.600 Feuerwehrmitglieder zus√§tzlich in Grund- und erweiterten Grundkompetenzen vor Ort ausgebildet.

Mehr als 10.000 Feuerwehrmitglieder in Oberösterreich bilden sich jedes Jahr weiter!

Truppf√ľhrerausbildung

Dieses Erkl√§rvideo bringt dir kurz und knackig die Truppf√ľhrerausbildung in der Feuerwehr n√§her. Nach der Grundausbildung in deiner Feuerwehr und dem Abschluss des Grundlehrgangs kannst du die Truppf√ľhrerausbildung beginnen.

Und das ebenfalls in deiner eigenen Feuerwehr und sogar im regul√§ren Gruppen√ľbungsbetrieb! Mit diesem ‚ÄěGrundstein‚Äú er√∂ffnest du dir viele Aus- und Weiterbildungsm√∂glichkeiten in der Feuerwehr! Nach Abschluss der Truppf√ľhrerausbildung kannst du weitere Kurse im Abschnitt, Bezirk und der Landes-Feuerwehrschule absolvieren.

Die Feuerwehrausbildung wird von vier Ausbildungsmodellen getragen:

Drei Atemschutzträger befinden sich in einem brennenden Raum

Ausbildung in der Feuerwehr

In den Feuerwehren werden die Grundausbildung, als Einstieg in den aktiven Dienst, sowie die Truppf√ľhrer-Ausbildung als Erweiterung durchgef√ľhrt. Auch grunds√§tzliche Ausbildungen in der Technik, Atemschutz, Funk uvm. werden in der Feuerwehr, wie auch auf Abschnitss- und Bezirksebene veranstaltet. Festigung und st√§ndige √úbung stehen dabei im Mittelpunkt.

FLA Bewerb Kuppeln

Bewerbe

Einzeln und in der Gruppe werden Wissen und praktisches K√∂nnen ge√ľbt und perfektioniert. Das sich untereinander Messen spielt dabei eine nicht zu untersch√§tzende Rolle und verfolgt damit mehrere Ziele: Umgang mit Ger√§ten, Ein√ľben h√§ufig wiederkehrender Anforderungen, Steigerung von Fitness und Kondition bis hin zur Sicherung von Teamgeist, Teamarbeit, Vertrauensbildung usw.

Leistungspr√ľfungen

Hier werden Wissen und Qualifikation abgefragt. Sie verbinden wiederkehrende Aufgaben und verbinden praktisches K√∂nnen mit technischer und taktischer Auseinandersetzung. Der Unterschied zum Bewerb liegt vor allem darin, dass auf genaues und sauberes Arbeit wert gelegt wird, und daher keine Bonuspunkte f√ľr die schnelle Erledigung der Aufgaben vergeben werden. Belohnt wird der Erfolg durch ein √§u√üeres Zeichen - ein Leistungsabzeichen. 

Personenrettung mit Teleskopmastb√ľhne

Lehrgänge an der Oö. Landes-Feuerwehrschule

In ein- bis f√ľnft√§gigen (teilweise aufeinander aufbauenden) Kursen werden an der O√∂. Landes-Feuerwehrschule Feuerwehrfachwissen und spezielle Praxis vermittelt. Das Kursangebot umfasst derzeit knapp 90 verschiedene Lehrg√§nge. Grundwissen wird vorausgesetzt. Einige Kurse verlangen zus√§tzlich einen Qualifikationsnachweis (Refresher). 

Hier werden pro Jahr ca. 23.000 Lehrgangstage absolviert.