Suche nach ...

Anmelden

Melde dich mit deiner syBos-ID an. Bestätige anschließend die E-Mail in deinem Postfach, um dich einzuloggen. Mit der Anmeldung hast du Zugriff auf interne Dokumente im Downloadcenter, kannst Schnellzugriffe setzen und Personalisierungen vornehmen.

Organisation des Oö. LFV

Der O√∂. Landes-Feuerwehrverband ist eine K√∂rperschaft des √∂ffentlichen Rechts und umfasst alle Feuerwehren und Feuerwehrmitglieder im Land. Der Landesverband versteht sich als Interessensvertretung der einzelnen Feuerwehren und ist im Wesentlichen f√ľr folgende Aufgaben zust√§ndig: 

  • Organisation der ober√∂sterreichischen Feuerwehren 
  • Ausbildung der Feuerwehrmitglieder 
  • Sicherung der Schlagkraft 
  • Organisation des Katastrophenschutzes 
  • Information √ľber vorbeugenden Brandschutz 
  • Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Feuerwehrorganisationen

Landes-Feuerwehrleitung

Die Landes-Feuerwehrleitung ist das steuernde und strategische Gremium des Landes-Feuerwehrverbandes. Man k√∂nnte es als Mischung zwischen Aufsichtsrat und erweitertem Vorstand beschreiben. 

Die wesentlichen Aufgaben sind: die Erlassung von Dienstordnungen, Richtlinien und Durchf√ľhrungsanweisungen im Rahmen der Grundausbildung, der Dienstbekleidung, der Alarm- und Einsatzpl√§ne, sowie weitere Aufgaben des Landes-Feuerwehrverbandes.

Weiters beschlie√üt die Landes-Feuerwehrleitung die Grunds√§tze der Finanz- und Verm√∂gensgebarung in Form des j√§hrlichen Budgets, sowie des Rechnungsabschlusses, die dann zur Genehmigung an das Amt der O√Ė Landesregierung weitergeleitet werden. Weiters obliegt ihr die Gebarungspr√ľfung bei [PF1] Feuerwehren (√ľber Antrag der Gemeinden), sowie insbesondere die Wahrnehmung des Vorschlagsrechts f√ľr die Funktion des Landes-Feuerwehrinspektors.

Mitglieder der Landes-Feuerwehrleitung

Landes-Feuerwehrkommandant FPräs Robert Mayer, MSc.
Stellvertreter des Landes-Feuerwehrkommandanten LBDSTV Michael Hutterer
Landes-Feuerwehrinspektor LBDSTV/LFI Ing. Karl Kraml
Vertreter der O√Ė Landesregierung LRin Michaela Langer-Weninger, PMM
Vertreter der O√Ė Landesregierung Mag.a Magdalena L√∂ttner-Bigonski
Leiter der Landes-Feuerwehrschule LFR Mag. (FH) Gottfried Kerschbaummayr
Vertreter der BFK, aus dem Innviertel LFR Johannes Veroner
Vertreter der BFK, aus dem Hausruckviertel LFR Johann Gasperlmair
Vertreter der BFK, aus dem Traunviertel LFR Wolfgang Mayr
Vertreter der BFK, aus dem M√ľhlviertel LFR Thomas Wurmt√∂dter
Vertreter Berufsfeuerwehr BD Mag. Stefan Krausbar
Vertreter Betriebsfeuerwehr LFR Ing. Michael Linninger
Technischer Sachverständiger LFR Ing. Franz Humer, MSc.
Vertreter Brandverh√ľtung DI Dr. Arthur Eisenbeiss
Beratendes Mitglied aus dem Bereich Feuerwehrjugend LFR Alfred Deschberger

Landes-Feuerwehrkommandant

Der Landes-Feuerwehrkommandant wird f√ľr die Dauer von f√ľnf Jahren von den Bezirks- und Abschnitts-Feuerwehrkommandanten gew√§hlt. Seine Aufgaben sind gesetzlich geregelt und umfassen im Wesentlichen folgende Gegenst√§nde:

  • Vertretung des Landes-Feuerwehrverbandes nach au√üen
  • Mitglied der Landes-Feuerwehrleitung und f√ľhrt dort den Vorsitz
  • leitet das Landes-Feuerwehrkommando (die Dienststelle des Landes-Feuerwehrverbandes)
  • kann im Falle √ľber√∂rtlicher Eins√§tze die Einsatzleitung √ľbernehmen
  • hat das Vorschlags- und Bestellungsrecht f√ľr Hilfsorgane
  • gibt allgemeine Befehle und Anweisungen
  • ist zust√§ndig f√ľr Funktionsenthebungen bzw. hat das Vorschlagsrecht f√ľr provisorische Kommandobestellungen und ist schlie√ülich f√ľr alle Agenden zust√§ndig, die sonst keinem Organ zugewiesen sind

Aktuell hat die Funktion FPräs Robert Mayer, MSc inne. Er steht seit 29. Mai 2019 an der Spitze des Verbandes.

Landes-Feuerwehrkommandant Stellvertreter

Der Landes-Feuerwehrkommandant Stellvertreter wird f√ľr die Dauer von f√ľnf Jahren von den Bezirks- und Abschnitts-Feuerwehrkommandanten gew√§hlt. Seine Aufgaben sind gesetzlich geregelt und umfassen im Wesentlichen folgende Gegenst√§nde:

Er vertritt den Landes-Feuerwehrkommandanten in dessen Verhinderungsfall in allen Angelegenheiten. Dar√ľber hinaus k√∂nnen ihm zur selbstst√§ndigen und eigenst√§ndigen Erf√ľllung Agenden zugewiesen werden. Im LFK O√Ė fallen die Gesch√§ftsbereiche 3, 4 und 5 in seine Agenda.

Der Stellvertreter, Michael Hutterer, √ľbt diese Funktion seit 29. Mai 2019 aus.

Landes-Feuerwehrinspektor

Der Landes-Feuerwehrinspektor wird, im Gegenzug zum Landes-Feuerwehrkommandanten und seinem Stellvertreter, von der Landesregierung mit Bescheid ernannt. Seit 01. Mai 2014 hat diese Funktion LFI Ing. Karl Kraml inne. Die Agenden des Landes-Feuerwehrinspektors stellen sich wie folgt dar:

  • √úbernahme der Einsatzleitung bei √ľber√∂rtlichen Ereignissen
  • Im Wesentlichen f√ľr die Schlagkraft und Bedarfsplanung zust√§ndig
  • Hat die notwendigen √úberpr√ľfungen vorzunehmen und die Qualit√§tsaufsicht sicherzustellen 

Bezirks- und Abschnitts-Feuerwehrkommandantentag

Dem BFK-AFK-Tag obliegt die Beratung der Organe des Landes-Feuerwehrverbandes in grunds√§tzlichen Angelegenheiten des Feuerwehrwesens und die Entgegenahme der entsprechenden Berichte. Die Bezirks- und Abschnitts-Feuerwehrkommandanten sind auch das Wahlgremium f√ľr den Landes-Feuerwehrkommandanten, seinen Stellvertreter und die Vertreter der vier Viertel in der Landes-Feuerwehrleitung. Schlie√ülich entscheidet der BFK-AFK-Tag auch √ľber Berufungen gegen die Funktionsenthebung des Landes-Feuerwehrkommandanten oder seines Stellvertreters. 

F√ľr jeden der 18 Bezirke in Ober√∂sterreich gibt es einen eigenen Bezirks-Feuerwehrkommandanten. Die Bezirke selbst sind wiederum in sogenannte "Abschnitte‚ÄĚ unterteilt. Je nach Gr√∂√üe des Bezirkes gibt es einen (Eferding) bis hin zu f√ľnf Abschnitten (V√∂cklabruck), denen jeweils ein Abschnitts-Feuerwehrkommandant vorsteht. Den 18 Bezirks-Feuerwehrkommandanten stehen in Ober√∂sterreich also 50 Abschnittskommandanten zur Seite. 

Diesem Gremium gehören weiters der Landes-Feuerwehrinspektor und der Landes-Feuerwehrkommandant und sein Stellvertreter an. Bei den regelmäßig einberufenen Abschnitts- und Bezirks-Feuerwehrkommandantentagen werden sie in die Beschlussfassung miteinbezogen, und sind somit aktive Mitgestalter des oö. Feuerwehrwesens.

Bezirks-Feuerwehrkommandanten

In jedem politischen Bezirk besteht ein Bezirks-Feuerwehrkommando unter der Leitung des Bezirks-Feuerwehrkommandanten. Der Bezirks-Feuerwehrkommandant wird f√ľr die Dauer einer Funktionsperiode von f√ľnf Jahren durch die Feuerwehrkommandanten und Abschnitts-Feuerwehrkommandanten seines Bezirkes demokratisch gew√§hlt. 

Die Aufgaben des BFK sind unter anderem das Bindeglied zwischen Landes-Feuerwehrverband und den AFK, bzw. den Feuerwehrkommandanten zu sein. Informationen die aus dem Landes-Feuerwehrverband kommen laufen, so wie auch in einem Befehlsschema, von oben nach unten durch.

Die Wahl f√ľr den Bezirks-Feuerwehrkommandanten ist jeweils bis 31. M√§rz des Wahljahres abzuschlie√üen. Die n√§chste Wahl erfolgt 2024.

Detailinformationen zu den Bezirks-Feuerwehrkommanden und Funktionären finden Sie auf den Seiten der jeweiligen Bezirks-Feuerwehrkommandos.

Abschnitts-Feuerwehrkommandanten

Die ober√∂sterreichischen Bezirke sind in insgesamt 50 Abschnitte gegliedert. Diese Gliederung ist durch die O√∂. Landesregierung in einer eigenen Verordnung geregelt. Die Abschnitts-Feuerwehrkommandanten sind das Bindeglied zwischen den Bezirks-Feuerwehrkommandanten und den Feuerwehrkommandanten. Die Abschnitts-Feuerwehrkommandanten werden ebenfalls auf die Dauer einer Funktionsperiode von f√ľnf Jahren aus dem Kreis der ihm zugeh√∂rigen Feuerwehrkommandanten demokratisch gew√§hlt. 

Das letzte Wahljahr war 2019. Die Wahlen sind jeweils bis 31. Jänner abzuschließen.

Hilfsorgane des Oö. Landes-Feuerwehrverbandes

Die Hilfsorgane des O√∂. Landes-Feuerwehrverbandes sind unterst√ľtzende Einrichtungen, die f√ľr die Dauer der Funktionsperiode des Landes-Feuerwehrkommandanten bestellt werden (gem√§√ü ¬ß 45 Abs. 1 des Ober√∂sterreichischen Feuerwehrgesetzes - O√∂. FWG 2015). Die Bestellung und Abberufung dieser Hilfsorgane erfolgt auf Vorschlag des Landes-Feuerwehrkommandanten und wird durch Bescheid der Landes-Feuerwehrleitung umgesetzt.

Die Hauptaufgaben und Zust√§ndigkeiten dieser Hilfsorgane sind vielf√§ltig und dienen der Unterst√ľtzung des Landes-Feuerwehrkommandanten in verschiedenen Fachbereichen. Hier sind einige der wichtigsten Hilfsorgane und ihre Aufgaben:

  • Landes-Bewerbsleitung: Sie sind verantwortlich f√ľr die Organisation und Durchf√ľhrung von landesweiten Feuerwehrwettbewerben, einschlie√ülich der Koordination der Veranstaltungen (FLA, FJLA, WLA, FKAE). Diese Hilfsorgane sind spezialisiert auf die Bewertung und Beurteilung der Leistungen bei Wettk√§mpfen
  • Jugendreferent: Zust√§ndig f√ľr die Jugendarbeit und -f√∂rderung in der Feuerwehr, einschlie√ülich der Organisation von Jugendveranstaltungen und -ausbildungen.
  • Landes-Fachspezialisten: Sie sind Experten in speziellen Fachbereichen, die bei Bedarf beratend t√§tig sind und Fachwissen und Unterst√ľtzung bieten (Historik und Dokumentation, vorbeugender Brandschutz, Recht, Chemie)
  • Landes-Feuerwehrarzt
  • Landes-Feuerwehrkurat 

Diese Hilfsorgane tragen dazu bei, die effiziente Organisation und Verwaltung der Feuerwehren in Oberösterreich sicherzustellen. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Förderung von Fachwissen, Training und Wettbewerben sowie bei der Jugendarbeit und in der Sicherstellung von Ansprechpersonen zu Fachthemen.

Feuerwehren

Die Oö. Feuerwehren gliedern sich in Freiwillige-, Betriebs- und Berufsfeuerwehren. Jede dieser Feuerwehren ist eine eigene Körperschaft öffentlichen Rechts mit bestimmten Aufgaben und Rechten.

Die F√ľhrung einer Freiwilligen Feuerwehr besteht aus dem sogenannten Kommando. Dieses setzt sich bei Freiwilligen Feuerwehren aus dem Feuerwehrkommandanten, seinem Stellvertreter, dem Schrift- und Kassenf√ľhrer und ernannten Zugskommandant(en) und Ger√§tewart zusammen.

Die ersten vier Funktionen (bei gr√∂√üeren Feuerwehren kann es noch weitere Stellvertreter geben) werden durch die Aktiven- und Reservemitglieder jeder Feuerwehr demokratisch auf die Dauer von f√ľnf Jahren gew√§hlt. Die letzten Wahlen f√ľr das Feuerwehrkommando haben in Ober√∂sterreich 2023 stattgefunden. F√ľr Betriebs- und Berufsfeuerwehren gibt es in diesem Zusammenhang geringf√ľgige abweichende Regeln, zumal hier ein Bestellungsrecht des Magistrats bzw. des Betriebseigent√ľmers vorliegt.