Suche nach ...

Anmelden

Melde dich mit deiner syBos-ID an. Bestätige anschließend die E-Mail in deinem Postfach, um dich einzuloggen. Mit der Anmeldung hast du Zugriff auf interne Dokumente im Downloadcenter, kannst Schnellzugriffe setzen und Personalisierungen vornehmen.

Aufgabe der Landes-Feuerwehrschule

Die Landes-Feuerwehrschule ist eingerichtet, um den O√Ė Feuerwehrmitgliedern beste Ausbildung f√ľr alle Einsatzanforderungen anzubieten. Theoretische und praktische Kompetenzvermittlung in fast 90 verschiedenen Lehrgangsarten steht im Mittelpunkt.

Am Standort Linz werden j√§hrlich √ľber 6.000 Kursteilnehmer begr√ľ√üt. In ein bis f√ľnft√§gigen Lehrg√§ngen werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Grund-, Aufbau- und Spezialkursen auf ihren praktischen Feuerwehreinsatz vorbereitet. Die Schule nutzt die Erfahrungen, um die Angebote st√§ndig weiter zu entwickeln und auch die Einsatztaktik st√§ndig auf den Pr√ľfstand zu stellen.

Schlie√ülich ‚Äď und das ist eine wesentlicher Teil des Kerngesch√§fts ‚Äď managt und √ľberwacht die Feuerwehrschule das Ausbildungswesen insgesamt. Sie erarbeitet selbst bzw. wirkt intensiv an der Erarbeitung von neuen Ausbildungsmodellen und deren nachhaltiger Umsetzung mit.

Ausbildungsstätte

Einsatzleiter bei gesichertem Auto

Die O√∂. Landes-Feuerwehrschule wurde in bisher 4 Bauetappen erbaut und umgebaut bzw. stetig erweitert. Die Gesamtgrundst√ľcksfl√§che setzt sich aus 24.283 m¬≤ Schulareal und 15.900 m¬≤ √úbungsgel√§nde zusammen.

Nur durch optimale Einrichtungen, in denen die einzelnen Situationen realit√§tsnah erlernt und geprobt werden, k√∂nnen wir unsere Feuerwehrmitglieder gut ausbilden. Deshalb verf√ľgt die Feuerwehrschule √ľber zahlreiche Ausbildungseinrichtungen, z.B. vom echtbefeuerten Brandhaus √ľber eine Atemschutzstrecke mit √úbungskanalanlage und Belastungsraum, Steigleitungen bis hin zu einem √úbungsgel√§nde und einem Geb√§ude mit Brandmeldanlage.

Modernste Ausstattung

  • Sieben moderne Lehrs√§le f√ľr bis zu 120 Lehrgangsteilnehmer
  • Mehrzwecksaal f√ľr verschiedene √∂ffentliche Veranstaltungen und Pressekonferenzen des LFK O√Ė
  • Alle Lehrs√§le sind mit Video- und Datenprojektoren sowie Lautsprecheranlagen ausgestattet. 
  • Zur √úbern√§chtigung stehen den Lehrgangsteilnehmern 60 Doppelzimmer mit Dusche und WC zur Verf√ľgung. 
  • Zur Freizeitgestaltung sind ein Gymnastikraum, Sauna, Infrarotkabine, Fernseh- und Aufenthaltsr√§ume vorhanden.
Atemschutztrupp vor Einsatz

‚ÄěDie Zunahme der Feuerwehraufgaben durch die fortschreitende Technisierung, ein immer gr√∂√üeres Verkehrsaufkommen, die H√§ufung von Gefahrenpotenzialen in der betrieblichen Produktion sowie Naturkatastrophen erfordern professionelles taktisches, technisches und organisatorisches Wissen, sowie dessen Anwendung in der Praxis zur raschen und zielf√ľhrenden Einsatzbew√§ltigung.‚Äú

 (Aus dem Leitbild der O√∂. Landes-Feuerwehrschule)

Zukunftsvision

Die Oö. Landes-Feuerwehrschule ist die zentrale Bildungseinrichtung, die durch praxisorientierte Aus- und Fortbildung einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklung der Feuerwehren und ihrer Mitglieder leistet. Ihr Ziel ist es, regelmäßig den Aus- und Weiterbildungsbedarf zu erheben. Daraus werden maßgeschneiderte Programme entwickelt, die die Qualität ihrer Leistungen kontinuierlich verbessert. Die Oö. Landes-Feuerwehrschule stellt damit eine nachhaltige Aus- und Weiterbildung sicher, die auch die Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Bildungseinrichtungen, Forschungsinstituten, der Industrie und anderen relevanten Akteuren miteinschließt. Durch diese Kooperationen erhält die Schule Zugang zu aktuellen Informationen, Ressourcen und Expertisen.

Die Vision der O√∂. Landes-Feuerwehrschule legt besonderen Wert auf den Menschen im Dienst der Feuerwehr. Neben der Vermittlung von technischen F√§higkeiten gilt es auch die sozialen, emotionalen und ethischen Aspekte der Feuerwehrarbeit zu st√§rken. Das Ziel ist es, nicht nur Feuerwehrleute auszubilden, sondern Menschen die Verantwortung √ľbernehmen und verantwortungsbewusst handeln! Das Ausbildungsprogramm umfasst allerdings nicht nur Feuerwehrmitglieder, sondern auch Mitglieder anderer Einsatzorganisationen sowie Zivilpersonen im Bereich vorbeugender Brandschutz, Katastrophenschutz und richtigem Verhalten bei Notf√§llen.

Insgesamt geht die Zukunftsvision der O√∂. Landes-Feuerwehrschule in Ober√∂sterreich √ľber die blo√üe Vermittlung von Fachkenntnissen hinaus. Sie strebt eine ganzheitliche Ausbildung an, die die individuellen Bed√ľrfnisse der Feuerwehrmitglieder ber√ľcksichtigt und sie effektiv auf die komplexen Herausforderungen in ihrem Dienst vorbereitet.