Suche nach ...

Anmelden

Melde dich mit deiner syBos-ID an. Bestätige anschließend die E-Mail in deinem Postfach, um dich einzuloggen. Mit der Anmeldung hast du Zugriff auf interne Dokumente im Downloadcenter, kannst Schnellzugriffe setzen und Personalisierungen vornehmen.

√Ėffentlichkeitsarbeit Tipps Allgemein

Erster Europäischer Rauchwarnmelder-Tag: jedes Opfer ist eines zu viel

OOELFV zur √úbersicht

Die Investition von wenigen Euros kann √ľber Leben und Tod entscheiden. Kommt es zu einem Brand in den eigenen vier W√§nden, geht damit auch eine enorme Rauchentwicklung mit t√∂dlichen Gasen einher.

Je l√§nger sich der Brand und damit auch der Rauch ausbreiten kann, desto verheerender sind die Folgen. Im Schlaf beispielsweise wird der Rauch nicht oder viel zu sp√§t bemerkt, was fatal enden kann. Nur wenige Atemz√ľge gen√ľgen f√ľr eine oft t√∂dliche Rauchgasvergiftung. 

Ein Rauchwarnmelder macht sich unmittelbar mit einem lauten Piepsen bemerkbar, wenn Rauch den Sensor erreicht. Dadurch werden die Bewohnerinnen und Bewohner aufmerksam und können das brennende Zuhause rasch verlassen und sich in Sicherheit bringen.

Situation in √Ėsterreich

In √Ėsterreich ist die Installation von Rauchwarnmeldern bei Neubauten seit 2008 verpflichtend. Ziel der Eigent√ľmerinnen und Eigent√ľmer muss es aber sein, auch Bestandsobjekte mit den kleinen Helfern auszustatten, um die Sicherheit zu erh√∂hen und das Risiko zu minimieren. Bei einer Investition von rund ‚ā¨20,- pro Rauchwarnmelder ist das Nachr√ľsten im Vergleich zum m√∂glichen Schaden √ľberschau- und leistbar, insbesondere, wenn es um Menschenleben geht.

‚ÄěAuch wenn die Zahl der Brandtoten pro Jahr in √Ėsterreich im internationalen Vergleich gut ist, so ist doch jedes Todesopfer eines zu viel. Sie k√∂nnen mit einfachen und kosteng√ľnstigen Investitionen einen enormen Effekt erzielen und Ihr Zuhause noch sicherer machen‚Äú, wendet sich Feuerwehrpr√§sident Robert Mayer an die Bev√∂lkerung.

Die √∂sterreichischen Brandverh√ľtungsstellen weisen immer wieder auf die gro√üen Vorteile von Rauchwarnmeldern hin. Dr. Arthur Eisenbeiss, Sprecher der Brandverh√ľtungsstellen √Ėsterreich: ‚ÄěStirbt man in √Ėsterreich an den Folgen eines Brandes bzw. Rauches, dann ereignen sich diese tragischen Todesf√§lle fast ausschlie√ülich in den privaten Wohnungen und Haushalten w√§hrend des Schlafens. Rauchwarnmelder, die warnen und eine rechtzeitige Flucht erm√∂glichen, k√∂nnen so die Zahl der ca. 40 j√§hrlichen Brandtoten in √Ėsterreich deutlich senken.‚Äú

Wissenswertes √ľber Rauchwarnmelder

  • Rauchwarnmelder funktionieren foto-optisch. Sobald gen√ľgend Rauchpartikel in das Innere des Melders geraten, wird ein Signalton ausgel√∂st. Mit rund 85 Dezibel ist er laut genug, um jeden Schlafenden zu wecken und vor der drohenden Gefahr zu warnen. Zigarettenrauch und brennende Kerzen l√∂sen bei √ľblichem Gebrauch keinen Alarm aus.
  • Idealerweise sind in allen Aufenthaltsr√§umen von Wohnungen sowie in G√§ngen √ľber die Fluchtwege f√ľhren, unvernetzte Rauchwarnmelder zu installieren.
  • Rauchwarnmelder ben√∂tigen keine Verkabelung. Sie sollten immer in Deckenn√§he angebracht werden; dabei ist die Montageanleitung des Herstellers zu beachten. Im Badezimmer und unmittelbar √ľber einer Kochstelle sollten Sie nicht montiert werden, die Dampfentwicklung k√∂nnte T√§uschungsalarme ausl√∂sen.
  • Der Rauchwarnmelder muss ein CE-Zeichen (gepr√ľft nach EN 14604) und idealerweise auch das neue Qualit√§tszeichen ‚ÄěQ‚Äú f√ľr erh√∂hte Anforderungen aufweisen.
  • Der Pr√ľfknopf sollte regelm√§√üig (etwa einmal pro Quartal) gedr√ľckt werden. Die Batterien, mit denen sie betrieben werden, sollten bei herk√∂mmlichen Rauchwarnmeldern alle ein bis zwei Jahre gewechselt werden. Hochwertige moderne Rauchmelder haben eine Batterielebensdauer von bis zu zehn Jahren. Akustische Signale melden eine Batterieschw√§che.
  • Den richtigen Montageort und weitere Details finden Sie unter fire.cc/trvb-122

Eine Initiative auf europäischer Ebene

Die European Fire Safety Alliance (EFSA) hat den 18. November zum europäischen Rauchwarnmelder-Tag erklärt und will damit sensibilisieren und informieren. Mehr Informationen zu dieser Initiative finden Sie online unterhttps://www.smokealarmssavelives.eu/.

#smokealarmssavelives