• 150 Jahre Feuerwehrwesen in Oberösterreich

    Imagevideo zum Jubiläumsjahr des Oö. Landes-Feuerwehrverbandes

  • Vorbereitung auf die Katastrophenhilfe

    Alle Infos und Impressionen vom Landes-Wasserwehrleistungsbewerb 2019

  • Ein starkes Stück Freizeit - mit jeder Menge Spaß und Action

    Sei auch Du ein Teil davon! - Mehr zur Feuerwehrjugend

  • Für die Menschen in Oberösterreich

    Bevölkerungsschutz ist unser Geschäft - Einsatzgebiete der Feuerwehren

  • Ob zu Wasser, an Land oder in luftigen Höhen

    Die Feuerwehren Oberösterreichs - Kern der Katastrophenhilfe

  • Notruf 122 - Das Tor zur raschen Hilfe wenn Sekunden entscheiden

    Ein Garant für Sicherheit im Land - Tipps zur richtigen Alarmierung

  • Gemeinsam im Einsatz für Oberösterreich

    Knapp 6,85 Millionen ehrenamtliche Arbeitsstunden - Rückblick Jahresbilanz 2018

  • Mit Teamgeist gemeinsam zum Erfolg

    Die Landes-Feuerwehrwehrleistungsbewerbe sind ein jährliches Highlight!

Aktuelle Einsätze
Einsatzkarte

Leistungsprüfung THL aktualisiert und in Stufe Gold aufgewertet

Vor über 20 Jahren wurde die Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung im Oö. Landes-Feuerwehrverband eingeführt.

Seither hat die Durchführung der Leistungsprüfung eine große Verbesserung in der Vorbereitung auf Einsätze mit Menschenrettung nach Verkehrsunfällen bewirkt. Insgesamt sind seit Einführung 5.831 Gruppen angetreten und dabei haben 39.880 Mann die Leistungsprüfung THL der jeweiligen Stufe erstmals abgelegt.

Da sowohl technischer Fortschritt als auch taktische Neuerungen die Verkehrsunfallrettung verändert haben, wurde von Organen und Hauptbewertern THL die Überarbeitung Richtlinie LPRTHL angeregt. Außerdem wurde vorgeschlagen, dass die Stufe III Gold, die im Wesentlichen eine Wiederholung der Stufe II Silber ist, aufgewertet werden soll. In einer Arbeitsgruppe wurde von September 2014 bis Juni 2015 die Richtlinie aktualisiert und eine Aufwertung der Stufe Gold entwickelt.

Aktualisierungen für alle 3 Stufen:

  • Fragenkatalog für GRKDT, und Auswahl der Gerätekarten angepasst
  • vorhandene Verkehrsleiteinrichtung und Nahumfeldbeleuchtung muss eingeschaltet werden
  • Stromerzeuger bleibt bei Abnahme im Fahrzeug - nach der Abnahme muss er entnommen werden und es muss damit die Beleuchtung versorgt werden.
  • Unfallfahrzeug ist zusätzlich zum Sichern gegen wegrollen an 4 Stellen zu unterbauen.
  • Es muss ein Bereitstellungsplatz mit Bereitstellungsplane eingerichtet werden, auf welcher die Geräte abzulegen sind
  • Die Zeitnehmung wird gestoppt sobald der Befehl "Hydraulikpumpe ein" umgesetzt wurde. Somit spielt die Bewegungsgeschwindigkeit von Spreizer und Schere keine Rolle mehr.
  • Der Fehlerkatalog wurde den aktuellen Gegebenheiten angepasst und präzisiert.
  • Voraussetzung Erste-Hilfe präzisiert und so angepasst dass auch die Ausbildungen von betrieblicheren Ersthelfern anerkannt werden.
  • Bei der Wartezeit von 2 Jahren wurde eine Toleranz von max. 2 Wochen eingeführt
  • Die persönliche Ausrüstung wurde der Oö. Dienstbekleidungsordnung - Teil 1 "Bekleidung im Einsatzdienst" angepasst.

Aufwertung der Stufe III:

  • Zusatzfragen im Zuge der Gerätekunde
  • Zusatzaufgabe für die Trupps
  • Zusatzaufgabe "Formulieren eines Entwicklungsbefehls" für den Gruppenkommandant

Die neue Richtlinie wurde in der Landes-Feuerwehrleitungssitzung vom 16. Juni 2015 beschlossen.

Ab 01. Jänner 2016 werden die Abnahmen für die Leistungsprüfung THL nach der neuen Richtlinie durchgeführt.

Damit die Umsetzung reibungslos ablaufen kann werden ab September die Hauptbewerter und Bewerter bei 4 Terminen in die neue Richtlinie eingewiesen und für die objektive und gerechte Bewertung geschult. Die Bewerter und Hauptbewerter stehen dann wie auch bisher den Feuerwehren für Fragen bei der Umsetzung zur Verfügung.