Suche nach ...

Anmelden

Melde dich mit deiner syBos-ID an. Bestätige anschließend die E-Mail in deinem Postfach, um dich einzuloggen. Mit der Anmeldung hast du Zugriff auf interne Dokumente im Downloadcenter, kannst Schnellzugriffe setzen und Personalisierungen vornehmen.

Allgemein

Corona-Virus: Handlungsanweisungen des Oö. LFV per 12. März 2020

OOELFV zur √úbersicht

Der Oö. Landes-Feuerwehrverband hat in den letzten Tagen bereits Informationen und Handlungsanweisungen zum Verhalten in Zusammenhang mit dem Corona-Virus gegeben. Ziel ist die bestmögliche Eindämmung der Virusverbreitung, in erster Linie soll dies durch die drastische Einschränkung der sozialen Kontakte gelingen. Per 12. März 2020 gibt der Oö. LFV folgende Handlungsanweisungen bekannt:

Ausbildungs- und Lehrveranstaltungsbetrieb im Feuerwehrwesen:

  • S√§mtliche Lehrg√§nge und Veranstaltungen an der O√∂. LFS ab Montag 16. M√§rz werden bis vorerst einschlie√ülich 3. April 2020 nicht durchgef√ľhrt. Die einberufenen Teilnehmer werden gesondert √ľber die Absage informiert.
  • Lehr- und sonstige Veranstaltungen in den Bezirken und Abschnitten sind abzusagen.
  • Der Ausbildungsbetrieb (inkl. Bewerbs- und Jugendaktivit√§ten) bei den Feuerwehren ist einzustellen.

 

Organisation allgemein

  • Veranstaltungen wie zB Vollversammlungen, Feste usw. - sowohl intern als auch √∂ffentlich - sind unabh√§ngig von der Besucherzahl abzusagen.
  • Der organisatorische Betrieb innerhalb der Feuerwehr (Besprechungen, Sitzungen usw.) soll auf das unbedingt notwendig Ma√ü beschr√§nkt werden. Die Einsatzbereitschaft muss jedenfalls sichergestellt sein.
  • Feuerwehrmitglieder, welche sich in den letzten 14 Tagen in einem Corona-Krisengebiet aufgehalten haben oder Erk√§ltungssymptome aufweisen, m√ľssen dem Feuerwehrdienst fernbleiben.
  • Hinweise zum allgemeinen Umgang mit Verdachtsf√§llen: https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Neuartiges-Coronavirus-(2019-nCov).html
  • Etwaige Ersatzanspr√ľche zB aus Veranstaltungsabsagen oder entstehende Stornokosten sollten aufgrund der individuellen Vereinbarungen vor Ort gekl√§rt werden.

 

Verhalten im Einsatzfall (siehe dazu auch die vorangehenden Infos):

  • Im Einsatzfall liegt die Zust√§ndigkeit beim Amtsarzt und in der Folge bei der Landessanit√§tsdirektion unter ma√ügeblicher Federf√ľhrung des BMSGPK
  • Jedes Aktivwerden einer Feuerwehr im Zuge eines Zwischenfalles mit dem Coronavirus ist VOR Einsatzbeginn mit der LWZ/dem OvD abzustimmen. Die Organe AFKDT/BFKDT sind ebenfalls miteinzubeziehen.
  • An eine m√∂gliche Infektion denken: Vermeidung von Anhusten und Kontakt mit K√∂rpersekreten des Verletzten!
  • Beim Retten Helm mit Gesichtsschutzvisier verwenden.
  • Verwendung des Hygienesets: alkoholisches Desinfektionsmittel, Einweghandschuhe, Einwegoverall.
  • Einsatzhygiene und vorbeugende Ma√ünahmen ernst nehmen.
  • Inkorporation und Kontamination durch richtige Vorsorge verhindern.
  • Die Sorgfalt jedes Einzelnen ist wichtig!
  • Pers√∂nliche Gegenst√§nde wie Uhr, Schmuck, Piercings, Geldb√∂rse, Handy, Zigaretten nicht in den Einsatz mitnehmen.
  • Private Kleidungsst√ľcke soweit m√∂glich ablegen, in Schutzbekleidung ausfahren.
  • Beim Ablegen der Schutzausr√ľstung die eigene Kontamination vermeiden.
  • Verschmutzte Schutzkleidung, Handschuhe etc. am Einsatzort dicht verpacken und am besten au√üerhalb des Mannschaftsraumes transportieren.
  • Trennung von Einsatzkleidung und Privatkleidung.
  • Gr√ľndliche K√∂rperreinigung, duschen, Haare waschen, Nagelpflege.
  •  Essen, Trinken und Rauchen erst nach gr√ľndlicher Reinigung.

 

Maßnahmen im Landes-Feuerwehrkommando am Standort in Linz:

  • S√§mtliche externe Veranstaltungen und Besuche (zB F√ľhrungen) werden abgesagt.
  • Der pers√∂nliche Kontakt mit Mitarbeitern der LWZ ist im nur unbedingt notwendigen Ausma√ü zu halten.
  • Auf die Einhaltung der allgemeinen Hygienema√ünahmen wird besonders hingewiesen.
  • Auf das H√§ndesch√ľtteln als Begr√ľ√üungsform ist bis auf Weiteres zu verzichten.
  • √Ėffentliche Veranstaltungen sowie √∂ffentliche Verkehrsmittel sollten nach M√∂glichkeit gemieden werden.
  • Das Landes-Feuerwehrkommando l√§uft bis auf Weiteres im Regelbetrieb und steht zur Verf√ľgung. Etwaige Anfragen bzw. Mitteilungen bitten wir vorrangig per E-Mai an uns zu richten - sofern dies nicht ohnehin im Dienstweg zu erledigen ist.

 

Die angef√ľhrten Ma√ünahmen gelten vorerst bis mindestens 3. April - √ľber weitere Schritte werden wir entsprechend informieren. 

 

Feuerwehren sollen Ausbreitung verhindern

Wir m√∂chten noch einmal und eindringlich darauf hinweisen, dass die angef√ľhrten Ma√ünahmen die Eind√§mmung der weiteren Virusverbreitung unterst√ľtzen sollen. Zudem soll die Integrit√§t der im Feuerwehrbereich t√§tigen Personen bestm√∂glich erhalten und damit die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren in O√Ė sichergestellt werden. Die konkreten Ma√ünahmen bitten wir mit Vernunft, Augenma√ü und der bei den Feuerwehrleuten gut eingebetteten Eigenverantwortung zu setzen.