• Gruppenfoto

     mit E-LBD Huber Johann

  • Museum

  • Besuch in Heldenberg

    24.09.2015

Kameradschaft
höherer
Feuerwehroffiziere

KhFO auf Nostalgiefahrt im Steyrtal

Einmal etwas ganz anderes: Eine Fahrt mit der alten Steyrtalbahn, eine wunderbare Schutzmantelmadonna in der Kirche von Frauenstein und die Teilnahme einer Landtagspräsidentin.

17. Mai 2006.
Dass die Kameradschaft der höheren Feuerwehroffiziere ihre Ausflugsfahrten mit Frauen jeweils in einem anderen Bezirk veranstaltet, hat sich bestens bewährt. Dass sich dabei die Kameraden vor Ort um ein ausgefallenes Programm bemühen, hat ebenfalls Tradition. Dieses Mal war der Bezirk Steyr an der Reihe. E-OBR Gottfried Wallergraber hatte mit seinen Steyrer Feuerwehrkollegen eine Sonderfahrt mit der Steyrtal-Nostalgiebahn organisiert.
Empfangen wurde die 70 Personen starke Gruppe am altehrwürdigen Bahnhof mit Sekt und einem leckerem Imbiss, gespendet vom Steyrer Bürgermeister Ing. David Forstenlechner. Dann ging es Dampf voraus mit Rattern und Ruckeln entlang des Flusses Steyr mitten durch die in frischem Frühlingsgrün leuchtenden Auen. Nicht nur die von der alten Technik begeisterten Feuerwehroffiziere, auch die Frauen genossen die Zugfahrt bis Grünburg.
Von dort führte der Bus weiter bis zum Wallfahrtsort Frauenstein. Ein Schuldirektor und Freund des KhFO-Vorsitzenden E-OBR Anton Wolfram erklärte die Geschichte der wunderschönen Kirche mit gotischem Rippengewölbe und barocker Schutzmantelmadonna sowie die Legenden, die sich um diese alte Kultstätte ranken.
Gleich neben der Kirche liegt das Gasthaus Federlehner, wo das köstliche Mittagessen bestellt worden war. Im gemütlichen Gastzimmer wartete bereits eine "Powerfrau" aus Steyr auf die Kameraden und ihre Gattinnen - die zweite Landtagspräsidentin Gerda Weichsler. Sie begrüßte die Gruppe und fand ehrliche Worte der Anerkennung für die Leistungen der Feuerwehr. Sie versäumte aber auch nicht, den Geburtstagskindern, unter ihnen dem Veranstaltungsreferenten der KhFO, E-OBR Franz Czejka zum bevorstehenden 80. Geburtstag zu gratulieren.
Als Beitrag für die nächste Exkursion, die zur Landesausstellung in Ampflwang führen soll, übergab sie eine Spende, die von Kassier E-OBR Fritz Kornberger freudig in Empfang genommen wurde. Die Rückfahrt nach Linz über Steyr wurde wieder mit dem Bus angetreten. Franz Czejka rundete dazu das Erlebnis mit einfühlsamem Spiel auf seiner Ziehharmonika ab. Wieder ein wunderschöner Tag, sogar mit ausreichenden Sonnenfenstern, denn geregnet hat es nur auf der Hin- und Rückfahrt!