• Gruppenfoto

     mit E-LBD Huber Johann

  • Museum

  • Besuch in Heldenberg

    24.09.2015

Kameradschaft
höherer
Feuerwehroffiziere

E-OBR Anton Wolfram feierte seinen 90. Geburtstag

Dem Ehrenvorsitzenden E-OBR Anton Wolfram wurde anlässlich seines unglaublichen 90. Geburtstags von einer Abordnung der Kameradschaft höherer Feuerwehroffiziere herzlichst gratuliert.

Donnerstag, 14. März 2016

Vorbild ist eine Person, die als richtungsweisendes Beispiel angesehen wird. Im engeren Sinne ist Vorbild eine Person, mit der sich ein Mensch identifiziert und dessen Verhaltensmuster er nachzuahmen versucht. Soweit die theoretische Begriffsbestimmung.
Nun zur Realität: Glücklicherweise gibt es sie wirklich, die Personen, die man sich zum Vorbild nimmt und die einem in ihrem Auftreten, in ihrem Umgang mit Menschen und in ihrer Lebensführung ein nachzuahmendes Beispiel geben. E-OBR Anton Wolfram ist so ein Vorbild.
Seine an Aufgaben und Erlebnissen reiche Lebensgeschichte ist in einem Bericht auf dieser Homepage bereits festgehalten - siehe unter Jubiläen: "Der KhFO-Vorsitzende E-OBR Anton Wolfram feierte seinen 80. Geburtstag".

Seither sind weitere 10 Jahre vergangen: Anton Wolfram feierte am 12. März 2016 seinen unglaublichen 90. Geburtstag. In diesen 10 Jahren hat er sich nicht verändert: Er ist weiterhin aktiv und agil, sein Geist ist wach und interessiert an Neuem, er pflegt die Kameradschaft mit Weggefährten und Freunden und vor allem auch mit der KhFO, der er als verlässlicher und mit Führungsqualität bestens ausgestatteter Vorsitzender so viele Jahre lang vorstand.
Er, der in so vielen Gemeinschaften und Gruppierungen immer noch hoch angesehen ist und wertgeschätzt wird, wurde dementsprechend zu seinem 90. Geburtstag mehrfach gefeiert und geehrt, zuletzt am Nachmittag des 14. März im Gasthof Schickelberg bei Kematen an der Krems.

Eine Abordnung der Kameradschaft höherer Feuerwehroffiziere fand sich zu einer sehr stimmungsvollen Geburtstagsfeierlichkeit ein, um ihm zu gratulieren. In einer kurzen Ansprache würdigte E-BR Josef Hackl die Verdienste des Ehren-Vorsitzenden Wolfram und überreichte ihm im Namen der KhFO ein kleines Geschenk, einen Gutschein für ein Wellness-Wochenende für zwei Personen. Auch eine kleine Bild-Broschüre mit Erinnerungsfotos war für Wolfram gestaltet worden (siehe Titelbild dieses Artikels).

Den Höhepunkt der Feierlichkeit bildete aber ein Beitrag, den Wolfram selbst beisteuerte. Er hielt eine ebenso berührende wie auch launige Rede, in der er über seinen Werdegang von Kindheit an, über seine Laufbahn beim Militär im 2. Weltkrieg, über seine berufliche Entfaltung, aber auch - und das war besonders schön - über seine Familie sprach. Es war seine Freude und Zufriedenheit über die Ehe mit seiner geliebten Maria wie auch über die erfolgreiche Entwicklung seiner Kinder und Enkelkinder zu spüren.

Alles in allem trug auch diese Begegnung mit E-OBR Anton Wolfram dazu bei, ihn als ein Vorbild und einen Inbegriff für eine nachahmenswerte Lebensführung zu sehen.
Wie würde doch unser leider schon verstorbener Kamerad Dr. Wolfgang Fattinger rufen?
"Ad multos annos!"
Ja, das wünschen wir dir, Anton, und deiner lieben Gattin!