• 24 Stunden-Übung in Grünau

     

  • Bewerb in Reichenau

     

  • Bewerb in St. Ulrich

     

  • Jugend zeigte ihr Können

     

  • Abschnittsbewerb in Mühldorf

     

Feuerwehrjugendlager mit Kriegsgräberfürsorge in Polen

E-BR Josef Riedl (ehem. Abschnitts-Feuerwehrkommandant des Abschnittes Haag am Hausruck/Bez. Grieskirchen) initiert und organisiert mit der Feuerwehrjugend ein Projekt zur Kriegsgräbersanierung mit Jugendlager in Polen.

Seit mehr als 40 Jahren gibt es die Zusammenarbeit des OÖ. Schwarzen Kreuzes und dem OÖ. Landes-Feuerwehrverbandes mit der Feuerwehrjugend im Rahmen der Kriegsgräberfürsorge.
Bei diesen Einsätzen der Feuerwehrjugend werden Kriegsgräberanlagen des ersten Weltkrieges renoviert und gepflegt.

Waren es in den ersten zwanzig Jahren die Arbeiten zur Neugestaltung der Gräberanlagen galt, sind es seither Arbeiten der Renovierung und Pflege der Anlagen.
In den 42 Jahren der Einsätze durch die OÖ. Feuerwehrjugend gab es 25 Jugendlager,
davon 24 Einsätze in Italien (ab 1974 Aurisina-Sistiana, Prosecco, San Michele, Levico Therme …..und Verona 1986-1988) und einen Einsatz in Plesna/Polen 2007.

Ein Ansuchen des OÖ. Schwarzen Kreuzes um eines neuerlichen Einsatzes durch die
Feuerwehrjugend gab es seitens des Oö. Landes-Feuerwehrverbandes den positiven Entscheid für den Einsatz unserer Feuerwehrjugend.

Gemeinsamer Einsatz 2016

Das Jugendlager 2016 wird in der Zeit von 31. Juli bis 14. August 2016, wieder in der Gemeinde Plesna in Polen (Nähe Krakau) stattfinden.
Zwei JFM je Bezirk, aus Oberösterreich, werden die Chance bekommen an diesem Jugendlager teilnehmen zu können (die Vergabe der Plätze wird durch die jeweiligen Bezirksverantwortlichen – AFK/BFK erfolgen).

Ein Voraviso als Information zu diesem Einsatz 2016 in Polen ergeht durch das Oö. Landes-Feuerwehrkommando in den nächsten Tagen an alle Bezirks-Feuerwehrkommandanten.

Eine große Verantwortung steht auch dem Betreuerteam heran. Ich möchte mich bei jenen Feuerwehrkameraden bedanken, welche sich für diesen Einsatz mit der Feuerwehrjugend bereit erklärt haben diese große Verantwortung zur Betreuung der teilnehmenden JFM zu übernehmen.

Das Betreuerteam für den Einsatz im August 2016 steht bereits fix und wird sein:

•    Lagerleiter E-BR Riedl Josef (FF Haag/H.)
•    Lagerleiter-Stv. BR Huemer Christian aus Scharnstein,
•    Weiteres Betreuerteam: HBI Wenzl Manfred (FF Aubach), HAW Stöger Raimund (FF Michaelnbach), OBM Hofer Hermann (FF Kleinzell im Mühlviertel) und OFM Stumpfl Christoph (FF Rottenbach)

Mein aufrichtiger Dank an das gesamte Betreuerteam für eure Bereitschaft, zum Einsatz und der Verantwortung für unseren großen Einsatz im August 2016.

Bericht und Fotoquelle: E-BR Josef Riedl

Die angefügten Fotos stammen aus dem Lager von 2007. Sie zeigen Eindrücke "vor Beginn" der Arbeiten, "die Arbeiten" auf dem Friedhof, "den Vergleich vorher und nachher, Ende der Arbeiten sowie die Abschlussfeier mit Kranzniederlegung und ein Gruppenfoto der Teilnehmer.