Feuerwehr-
magazin

Brennpunkt

Brennpunkt 3/2016 - Die Inhaltsübersicht (Mai / Juni)

Kollinger,

Mit Poster und Lehrgangsübersicht mehr als 100 Seiten fett ist die Brennpunkt-Ausgabe 3/2016 geworden. Sie geht Mitte Juni zum Versand. Im Anschluss finden Sie einen Überblick über die enthaltenen Themen sowie die Möglichkeit, den Brennpunkt kostenlos kennenzulernen bzw. elektronische Ausgaben im Kindle-Format zu beziehen.

Soziale Netzwerke als (ungeeigneter) Wirtshaustisch

Dass soziale Netzwerke dem Austausch vieler Informationen – ob nun sinnvolle oder mit auch mal mit weniger Wert für die Gesellschaft – dienlich sind, ist unumstritten. Leider mehrt sich jedoch auch der Trend, diese Plattformen mit „Feuerwehr-Wirtshaustisch“-Informationen oder persönlichen Attacken oder Frustaktionen Einzelner zu füllen.
Themen, die man besser im direkten Gespräch lösen sollte, als Sie in die Öffentlichkeit zu tragen und dort der eigenen Organisation über die Gemeindegrenze hinweg schaden.

Cartoon: Die Löschmeister

Magirus: Service- und Kompetenzzentrum Hörsching eröffnet

Das neue CNH Industrial Service- und Kompetenzzentrum Hörsching wurde planmäßig fertiggestellt. Am 20. Mai 2016 wurde es eröffnet.  In dem Gebäude findet sich nun auch Magirus mit einer neuen, sehr zentral gelegenen Servicestelle.

 

Der Winzling für jede Gasse

Ein Mini-Rüstlöschfahrzeug mit einem Löschwasservorrat von bis zu 2.000 Liter und einer modellabhängigen Fahrzeugbreite von bescheidenen 160 bzw. 170 cm lässt den Aebi MT auch in die engsten Gassen vordringen.

Last und HLF2 statt Schwerem Rüstfahrzeug

Ein HLF 2 (entspricht einem Rüstlöschfahrzeug) sowie ein Lastfahrzeug mit Kran ergänzen seit Kurzem den Fuhrpark der Feuerwehr Mannswörth in Niederösterreich. Gemeinsam ersetzen diese beiden Neulinge das 26 Jahre alte Schwere Rüstfahrzeug (SRF)

Schmutzschleuderei nach dem Atemschutz-Einsatz vermeiden

Der Atemschutzeinsatz ist beendet, die Maske wird vom Gesicht gerissen und sich der Schweiß mit dem Jackenärmel abgewischt. Die Kontamination bzw. Verschleppung durch Brandschmutz lässt sich jedoch recht einfach vermeiden.

Außergewöhnliches Projekt zur Findung neuer Fahrzeugtypen

Noch bis 2017 läuft im deutschen Nordrhein-Westfalen unter anderem ein besonderes Testverfahren. Durch ein wissenschaftlich begleitetes Verfahren sollen durch verschiedene Feuerwehren zwei Fahrzeugtypen in der Praxis erprobt werden, wobei die vielfältigsten Faktoren wie technische Entwicklung, Personalverfügbarkeit etc. berücksichtigt werden sollen. Ebenso soll einem gewissen Wettrüsten in der Folge Einhalt geboten werden.

Im Laufe des Projektverlaufs erfolgte eine zunehmende Trennung der Ziele der beiden Fahrzeuge, da doch zwei unterschiedliche Ideen dahinterstehen.


„O sole mio“ in der Feuerwehrzille

Die Feuerwehr Steyr gondelte dieses Jahr mit einer Zille durch Venedig. Nicht jedoch, um Touristen herumzuschippern, sondern um an der „Vogalonga“ teilzunehmen.


Den x. Lehrgang interessant vermarkten

Lehrgänge werden inzwischen vielfach auf Bezirksebene ausgetragen und häufig auch medial vermarktet. Eine gewisse Beschreibungsnormalität und -sterilität nach dem x. Lehrgang der gleichen Sorte ist die Folge. Eine Aussendung von Bernhard Bruckbauer vom Abschnitts-Feuerwehrkommando Obernberg am Inn über einen Maschinisten-Lehrgang war hier einmal erfrischend anders geschrieben.

Der Brennpunkt möchte diesen Beitrag als Ideenfindung, wie eine Alternative aussehen könnte, wiedergeben – ohne jetzt bewirken zu wollen, dass künftig alle Beiträge gleich sind. Aber eben, wie es einmal auch für den Leser frischer wirken kann.

 

Betriebsfeuerwehr setzt auf Sattelzüge

Wie bei vielen Feuerwehrprojekten war es auch bei der Betriebsfeuerwehr InfraLeuna (in Deutschland als Werksfeuerwehr bezeichnet) anfangs nur einmal eine vage Idee, die Ausrüstung auf Sattelschlepper zu packen. Aus dem geistigen Konzept wurden nunmehr vier Sattelauflieger (Gefahrgut, Gefahrgut-TUIS, Pumpen-Schlauch und Schaum). Geliefert wurden die außergewöhnlichen Systeme vom Tiroler Feuerwehraufbauer Empl. Der Brennpunkt sieht sich diese Fahrzeuge nun für euch an. 

 

Mittelständisches Unternehmen aus Dresden bietet weltweite Ausbildung und Training an

Strategic Fire Solutions (SFS), ein deutsch-amerikanisches Unternehmen mit Hauptsitz im Südwesten von Dresden (Deutschland) und Niederlassungen in Oman und Indien hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2008 einen Namen gemacht.

 

Erweiterungen in der Materialverwaltung

Im Zuge der Weiterentwicklung der Funktionalitäten des oberösterreichischen Feuerwehrverwaltungssystems „syBOS“ dürfen wir an dieser Stelle wiederum eine neue Erweiterung vorstellen.

 

Der Wassseralarm am Smartphone

„PegelAlarm“ nennt sich eine neue App für Hoch- und Niederwasserinformationen am Smartphone. Die Anwendung liefert Pegeldaten von mehr als 3.500 Messstationen in Österreich, der Schweiz, Deutschland und Slowenien.

 

Int. Sternfahrt reißt Loch in die Stadtkasse

Unter keinem guten Stern stand die letztes Jahr im Schweizer Wetzikon ausgetragene Feuerwehrsternfahrt. Die Veranstaltung riss ins Stadtbudget ein Minus von 370.000 Euro.

 

Kleiner Wechsellader mit 7,5 Tonnen

Nicht alle Beteiligten der Feuerwehr Neustadt im deutschen Sachsen zeigten sich anfangs begeistert, einen Wechsellader der kleinen Ausführung in den Dienst zu stellen. Inzwischen überlegen jedoch auch weitere Feuerwehren in der Umgebung, auf dieses 7,5 Tonnen Konzept zu bauen.

 

Digitalfunk in Oberösterreich

Im Zuge eines umfangreicheren News-Updates geht der Landes-Feuerwehrkommandant auf den Status quo des Digitalfunks in Oberösterreichs ein und erläutert auch die weiteren Schritte.

 

Gimaex-Tanker bei der Feuerwehr Pichl bei Wels

Drei „Kämpfer“ made in Austria traten bei der Freiw. Feuerwehr Pichl bei Wels an. Sie standen vor dem Feuerwehrhaus nebeneinander zum Vergleich, wer die Nachfolge für deren TLF-A 2000 auf Steyr 13S21 antreten sollte. Es war eine klare, saubere Entscheidung – wenn auch für die Juroren der Wehr selbst etwas überraschend.

 

BMW auf der RETTmobil

500 Aussteller zeigten auf der RETTmobil 2016 Bewährtes und Neues. BMW präsentierte neben den Autos auch ein Motorrad für den Notarzt.

 

Opel forciert Fahrzeug-Präsenz in den Einsatzorganisationen

• Schnell vor Ort: Neuer Opel Astra Sports Tourer als Feuerwehr-Kommandofahrzeug
• Auf Movano-Basis: Feuerwehr-Mehrzweckfahrzeug oder Rettungstransporter

Einfach, aber effektiv geübt

– zur Fußball-EM: Balltraining bei der Feuerwehr!

 

Einsatz

  • Großbrand in Pflegeheim: Feuer in einem Pflegeheim für Menschen mit psychiatrischen und neurologischen Betreuungsbedarf in Gramastetten im oberösterreichischen Mühlviertel. Zehn Menschen galten als vermisst, eine Person kam ums Leben. Der zuständige Feuerwehrkommandant sowie die Heimleiterin erzählen ...
  • Einsatznachrichten aus Oberösterreich
  • Einsatzbildsplitter-Seite
  • Der ungleiche Feuerwehreinsatz - Training für das Auge
  • Einsatz-Diskussionsbeispie: Absturzdrohender Lkw, Lenker eingeschlossen

 

News-Block

  • Neues aus dem In- und Ausland
  • Hersteller- und Branchen-Nachrichten
  • Denker-Zentrum
  • Neue Feuerwehrfahrzeuge
  • An- und Verkauf

 

Feuerwehrjugend

  • Die Nacht im Feuerwehrhaus: Nacht im Feuerwehrhaus zur Stärkung des Teamgeistes in der Jugendgruppe
  • Brand an Schulbus: Jungfeuerwehrmann koordiniert
    Löscheinsatz bis zum Eintreffen der Feuerwehr

 

Regionales

  • Nachrichten aus Feuerwehren in Oberösterreich
  • Gratulationsecke

 

Bewerbe

  • FuLA Silber und FuLA Bronze 2016, WLA- und FLA-Gold 2016

 

In- und Auslandseinsatz

  • Nachrichten aus dem In- und Ausland
  • US-Impression

 

Extra

  • Doppelposter für den Schaukasten oder das Feuerwehrhaus: Fahrzeugmotiv und Mitgliederwerbung
  • Lehrveranstaltungsplan der Oö. Landes-Feuerwehrschule 2016 / 2017

 

Heft zum Kennenlernen?

Nutzen Sie die Gelegenheit, den Brennpunkt kennenzulernen. Der Brennpunkt ist für alle Feuerwehrmitglieder geeignet und auch für Nicht-Feuerwehrmitglieder aufgrund seines breiten Beitragsspektrums von Interesse. Hier Probeheft anfordern oder Abo bestellen.

 

Elektronische Ausgabe Kindle-Version

Hier über Amazon können Sie zudem vergünstigt bereits einige Hefte im Kindle-Format beziehen! Mit zuvor installierter App können Sie diese auch beispielsweise auf Iphone, Android etc. lesen.