• 150 Jahre Feuerwehrwesen in Oberösterreich

    Imagevideo zum Jubiläumsjahr des Oö. Landes-Feuerwehrverbandes

  • Vorbereitung auf die Katastrophenhilfe

    Alle Infos und Impressionen vom Landes-Wasserwehrleistungsbewerb 2019

  • Ein starkes Stück Freizeit - mit jeder Menge Spaß und Action

    Sei auch Du ein Teil davon! - Mehr zur Feuerwehrjugend

  • Für die Menschen in Oberösterreich

    Bevölkerungsschutz ist unser Geschäft - Einsatzgebiete der Feuerwehren

  • Ob zu Wasser, an Land oder in luftigen Höhen

    Die Feuerwehren Oberösterreichs - Kern der Katastrophenhilfe

  • Notruf 122 - Das Tor zur raschen Hilfe wenn Sekunden entscheiden

    Ein Garant für Sicherheit im Land - Tipps zur richtigen Alarmierung

  • Gemeinsam im Einsatz für Oberösterreich

    Knapp 6,85 Millionen ehrenamtliche Arbeitsstunden - Rückblick Jahresbilanz 2018

  • Mit Teamgeist gemeinsam zum Erfolg

    Die Landes-Feuerwehrwehrleistungsbewerbe sind ein jährliches Highlight!

Aktuelle Einsätze
Einsatzkarte

Wenn Wissen spielerisch vermittelt wird – Workshop „Wir vermitteln Sicherheit“ in Vöcklabruck

Was tun wenn es brennt? Wie funktioniert ein Feuerlöscher? Und was macht die Feuerwehr eigentlich? Das und vieles mehr wird Kindern und Jugendlichen bei der österreichweiten Bildungsinitiative „Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr“ vermittelt. Anfang März fand dazu ein Workshop im Feuerwehrhaus Vöcklabruck statt.

Die Bildungsinitiative „Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr“ umschließt ein vielseitiges Themenspektrum im Bereich des Brand- und Katastrophenschutzes. Einen wesentlichen Kern bilden dabei die praktischen „Werkzeuge“ und Methoden im Umgang mit Kindern- und Jugendlichen – hier vor allem vor dem Hintergrund der eigenen Möglichkeiten, Voraussetzungen und notwendigen Kenntnisse.

Im Mittelpunkt stand ein gemeinsamer Erfahrungsaustausch in Form einer Ideenbörse. Dabei stand nicht unmittelbar der feuerwehrfachliche Aspekt im Vordergrund, sondern ein pädagogischer und didaktischer Ansatz, getreu dem Motto „Wissen spielerisch zu vermitteln“.

Fotos: FEUERWEHR.AT | R. Berger & OÖLFV B. Bruckbauer