• 10 Jahre Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr

  • Gemeinsam im Einsatz für Oberösterreich

    2,7 Millionen ehrenamtliche Arbeitsstunden - Rückblick Jahresbilanz 2020

  • Das Feuerwehrmagazin BRENNPUNKT!

    6x jährlich mit bis über je 100 Seiten!

  • Notruf 122 - Das Tor zur raschen Hilfe wenn Sekunden entscheiden

    Ein Garant für Sicherheit im Land - Tipps zur richtigen Alarmierung

  • Für die Menschen in Oberösterreich

    Bevölkerungsschutz ist unser Geschäft - Einsatzgebiete der Feuerwehren

  • #GEMEINSAMIMEINSATZFUEROOE

    Folge dem Oö. Landes-Feuerwehrverband auch auf Facebook.

Aktuelle Einsätze
Einsatzkarte

Unfallgefahr bei Nebel

Der Herbst, auch wenn er oftmals noch so sonnig erscheint, birgt mit den aufziehenden Nebelschwaden ein hohes Unfallrisiko auf unseren Straßen! Tagfahrlicht und die Nebelschlussleuchte der Fahrzeuge können dabei Unfällen vorbeugen!

Abends und in der Früh kann es passieren, dass die (plötzlich) aufkommenden Nebelschaden die Sicht extrem einschränken. Vor allem auf Autobahnen und Landstraßen ist das Risiko besonders groß. Das birgt die große Gefahr vorausfahrende (oder auch entgegenkommende) Autos nur mehr schwer bzw. rechtzeitig erkennen zu können. In solchen Fällen gilt: 

-       Rechts fahren

-       Geschwindigkeit reduzieren 

-       Überholmanöver unterlassen

-       Abblendlicht bzw. Nebelschlussleuchte einschalten

Die Feuerwehren rücken immer wieder und verstärkt zu Verkehrsunfällen aus, die sich aufgrund von schlechter Sicht und überhöhter Geschwindigkeit ereignen. Solche Einsätze ließen sich leicht vermeiden. Deshalb gilt die Bitte auch unter Tags das Tagesfahrlicht aktiv einzuschalten und sich nicht auf die Lichtautomatik zu verlassen. Diese belässt bei ausreichend Tageslicht die Heckbeleuchtung unbeleuchtet! Für den Nachfolgeverkehr bleibt man in solchen Fällen oft „unsichtbar“, bis es zu spät ist.

Im Sinne der Unfallprävention bitten die Feuerwehren zum einen das Tagfahrlicht immer einzuschalten, und falls notwendig auch die Nebelschlussleuchte zum Einsatz zu bringen. 

Die Feuerwehren Oberösterreichs wünsche eine sichere, und unfallfreie Fahrt!