• 10 Jahre Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr

  • Gemeinsam im Einsatz für Oberösterreich

    2,7 Millionen ehrenamtliche Arbeitsstunden - Rückblick Jahresbilanz 2020

  • Das Feuerwehrmagazin BRENNPUNKT!

    6x jährlich mit bis über je 100 Seiten!

  • Notruf 122 - Das Tor zur raschen Hilfe wenn Sekunden entscheiden

    Ein Garant für Sicherheit im Land - Tipps zur richtigen Alarmierung

  • Für die Menschen in Oberösterreich

    Bevölkerungsschutz ist unser Geschäft - Einsatzgebiete der Feuerwehren

  • #GEMEINSAMIMEINSATZFUEROOE

    Folge dem Oö. Landes-Feuerwehrverband auch auf Facebook.

Aktuelle Einsätze
Einsatzkarte

Übergabe Tunnel RLFA und LAST KS an die FF Grünburg und FF Summerau

Diese Woche wurde das Stützpunktwesen in Oberösterreich wieder um zwei Fahrzeuge erweitert. So wurde ein Rüstlöschfahrzeug-Tunnel der neuesten Generation an die FF Grünburg übergeben und mit der Ausrollung der neuen mittelschweren Logistikflotte mit dem LAST KS für die FF Summerau begonnen. Am Ende werden es acht Fahrzeuge dieses Types in Oö. sein.

RLF-Tunnel für die FF Grünburg

Der Oö Landes-Feuerwehrverband hat bereits im Jahr 1995 begonnen, Feuerwehren im Einzugsgebiet von Straßen-Tunnelanlagen, mit Fahrzeugen auszustatten, die entsprechende Ausrüstung für Einsätze in Tunnels mitführen. Am 30. August 2022 hat nun die Zeit der Ersatzbeschaffungen begonnen, in dem LBDSTV Michael Hutterer an Kameraden der FF Grünburg (Bezirk Kirchdorf) ein neues Rüst-Löschfahrzeug – Tunnel in Form eines Stützpunktfahrzeuges des Landes-Katstrophenschutzes übergeben konnte. Dieses Fahrzeug verfügt neben der Standardausstattung eines RLF 2000, zusätzlich über einen Frontmonitor, 7 Stk. Langzeit-Preßluftatmer,  Rettungsplattform, Funkgeräte (70 cm Band) und eine Wärmebildkamera. Darüber hinaus auch entsprechendes Equipment für „Suchen und Retten“ im Tunneleinsatz, in Form von Kennzeichnungsleuchten, Suchstöcken, Knickkopflampen und Brandfluchthauben.

Nicht nur an die Ausrüstung sondern auch an die Ausbildung der Einsatzkräfte werden spezielle Anforderungen gestellt. So sind für die Feuerwehren mit Tunnelbezug neben gesonderten Lehrgängen an der OÖ Landes-Feuerwehrschule auch Ausbildungsveranstaltungen im „Zentrum am Berg“ am steirischen Erzberg sowie bei der IFA (international fire academy) in der Schweiz im Angebot.

LAST KS für die FF Summerau

Die unterschiedlichen Ausprägungen des Logistikonzeptes des Oö Landes-Feuerwehrverbandes wurden am 31. August 2022 mit der Übergabe des ersten Logistikfahrzeuges der Type „LAST KS“ komplettiert. LBDSTV Michael Hutterer konnte dieses Stützpunktfahrzeug des Landes-Katastrophenschutzes an die Freiwillige Feuerwehr Summerau (Bezirk Freistadt) übergeben. Das Fahrzeug bietet einer Mannschaft 1:5 Platz und dient einerseits als Logistikfahrzeug und kommt andererseits als Ersatz für das bisherige ÖL-Einsatzfahrzeug zum Einsatz. Die ÖL-Einsatzausrüstung wurde dazu auf Rollcontainer verlastet wodurch eine flexible Nutzung dieses Fahrzeuges gewährleistet ist. Rund 6.000 kg Nutzlast können in Summe transportiert werden. Die Beladung kann entweder über die Ladebordwand im Heck erfolgen, die Schiebeplane ermöglicht aber auch eine Seitenbeladung mittels Stapler.

Im Rahmen der Schlüsselübergabe an die Kameraden der FF Summerau verwies LBDSTV Hutterer auf die Tatsache, dass sowohl im Katastrophenfall, als auch bei Elementarereignissen oder aktuell im Pandemiefall die Feuerwehren vermehrt auch Logistikaufgaben zu erfüllen haben. Deshalb werden in den nächsten Jahren insgesamt acht dieser Logistikfahrzeuge beschafft und als Ersatz für ÖL-Einsatzfahrzeuge eingesetzt.