• 10 Jahre Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr

  • Gemeinsam im Einsatz für Oberösterreich

    2,7 Millionen ehrenamtliche Arbeitsstunden - Rückblick Jahresbilanz 2020

  • Das Feuerwehrmagazin BRENNPUNKT!

    6x jährlich mit bis über je 100 Seiten!

  • Notruf 122 - Das Tor zur raschen Hilfe wenn Sekunden entscheiden

    Ein Garant für Sicherheit im Land - Tipps zur richtigen Alarmierung

  • Für die Menschen in Oberösterreich

    Bevölkerungsschutz ist unser Geschäft - Einsatzgebiete der Feuerwehren

  • #GEMEINSAMIMEINSATZFUEROOE

    Folge dem Oö. Landes-Feuerwehrverband auch auf Facebook.

Aktuelle Einsätze
Einsatzkarte

Intensivlehrgang NPO – Management in Non-Profit Organisationen mit Schwerpunkt Feuerwehrwesen.

Eine Einführung ins Management gemeinwirtschaftlicher Institutionen nach dem Freiburger Management Modell für NPO.

Sparbemühungen des Staates, der Länder und Gemeinden, aber auch die abnehmende Bereitschaft des Einzelnen, sich mittel- bis langfristig gemeinnützig zu Gunsten Dritter zu engagieren, führen zu Umbrüchen in unserer Gesellschaft. Solche Entwicklungen stellen nicht nur politische Systeme vor Herausforderungen, sondern auch mitgliederbasierte, nicht gewinnorientierte Organisationen (NPO) wie bspw. die Feuerwehr, die sich zunehmend mit den Auswirkungen dieser Trends für die eigene Institution auseinandersetzen müssen.

Gerade in solchen Phasen ist es entscheidend, die eigene Organisation professionell zu führen. Die aus den profitorientierten Unternehmen bekannten Management Instrumente können dabei von Nutzen sein, lassen sich in der Regel aber nur bedingt ohne Anpassungen auf gemeinnützige Organisationen übertragen. Das Freiburger Management-Modell für NPO mit seinen spezifisch auf die Bedürfnisse von NPO adaptierten Management-Instrumenten und -Techniken resultiert aus dieser Erkenntnis. Heute arbeiten über 500 Organisationen, Wirtschaftsverbände und Sozialeinrichtungen im gesamten deutschsprachigen Raum erfolgreich nach dem Freiburger Management-Modell.

Der Oö. Landes-Feuerwehrverband hat sich entschlossen, diese Erfahrung zu nutzen und gemeinsam mit dem Institut für Verbands-, Stiftungs- und Genossenschafts-Management (VMI) einen entsprechenden Grundlagenlehrgang zu veranstalten. Nach zwei erfolgreichen Durchführungen und einer pandemiebedingten Pause lancieren wir nun bereits den dritten Lehrgang.


Zielsetzung des Lehrganges:
Das vorliegende Weiterbildungsangebot soll mit dem Managementansatz des Freiburger Management-Modells vertraut machen. Wir wollen damit eine gemeinsame Auffassung von Management schaffen und die Kommunikation sowie Koordination zwischen den einzelnen Gremien und Stellen der eigenen Institution bis hin zu anderen Organisationen erleichtern. Es werden neue, spezifische Methoden und Instrumente vermittelt, welche auf das Management von gemeinnützigen Organisationen angepasst sind, um eine sachzielorientierte Organisation noch effizienter und effektiver führen zu können.

Letztlich soll die Zusammensetzung der Teilnehmenden wie der Referierenden dazu beitragen, dass Erfahrungen institutionsübergreifend ausgetauscht werden.

Zielgruppe:
Das Weiterbildungsangebot richtet sich an engagierte aktive und angehende Führungskräfte aus dem haupt- und ehrenamtlichen Bereich der Feuerwehr, anderen Einsatzorganisationen und sonstigen im Sicherheitsumfeld agierenden NPOs.

Inhalt:
Grundlage des Lehrgangs bildet das Freiburger Management-Modell für NPO (FMM). Das Modell basiert auf dem systemischen Ansatz des St. Galler Management Modells, das 1972 erstmals von Ulrich publiziert wurde. Dieser Ansatz erlaubt, Managementprobleme sowie die dazugehörigen Instrumente und Techniken in einem Gesamtsystem darzustellen. Damit werden Abhängigkeiten und Einflüsse zwischen einzelnen Instrumenten sichtbar und für die Interessierten leichter begreifbar.

Anmeldung zum Lehrgang unter:
https://www.reglist24.com/npo2022
Bitte folgen Sie den dort angegebenen Hinweisen.
Anmeldeschluss: 1. Oktober 2022

NPO Lehrgangsbroschüre zum Download