• Covid-19

  • Die Aufrechterhaltung des Einsatzdienstes steht als zentraler Mittelpunkt in all unserem Handeln.

  • Gemeinsam im Einsatz für Oberösterreich

    Knapp 6,85 Millionen ehrenamtliche Arbeitsstunden - Rückblick Jahresbilanz 2019

  • Gemeinsam im Einsatz für Oberösterreich!

  • Das Feuerwehrmagazin BRENNPUNKT!

    6x jährlich mit bis über je 100 Seiten!

  • Notruf 122 - Das Tor zur raschen Hilfe wenn Sekunden entscheiden

    Ein Garant für Sicherheit im Land - Tipps zur richtigen Alarmierung

  • Für die Menschen in Oberösterreich

    Bevölkerungsschutz ist unser Geschäft - Einsatzgebiete der Feuerwehren

  • #GEMEINSAMIMEINSATZFUEROOE

    Folge dem Oö. Landes-Feuerwehrverband auch auf Facebook.

Aktuelle Einsätze
Einsatzkarte

Florianimesse live aus dem Schloss Puchberg am Sonntag, 2. Mai um 09:00 Uhr

Das Fest des Hl. Florian steht bevor und wir möchten euch dahingehend ein paar Information geben. Da die üblichen Florianifeiern aufgrund der COVID-Maßnahmen heuer nicht stattfinden können, möchten wir euch zumindest eine virtuelle Möglichkeit zur Feier anlässlich unseres Schutzpatrons bieten.

Wir laden alle Feuerwehrkameradinnen und -kameraden zur Florianimesse live aus dem Schloss Puchberg am Sonntag, 2. Mai um 09:00 Uhr ein.

Zelebriert wird die Messe von Landes-Feuerwehrkurat Dr. Adolf Trawöger. Die Feier wird live aus dem Bildungshaus Schloss Puchberg übertragen und kann unter folgendem Link mitverfolgt werden. Bitte teilt diesen Link in euren Reihen! Das Video steht im Anschluss auch zum Nachsehen bereit.

Für die Abhaltung von Floriani-Messen vor Ort gilt folgende Regelung:

Ein gemeinsamer Kirchgang zum Fest des. Hl. Florian ist grundsätzlich und auch in Uniform möglich, bitte dafür die entsprechenden Regelungen der örtlichen Pfarren unbedingt beachten. Alle darüber hinausgehenden Veranstaltungen, wie etwa Aufmärsche oder geselliges Beisammensein, sind aufgrund der aktuellen COVID-Bestimmungen nicht möglich! Uns ist bewusst, dass diese Zeiten beschwerlich sind, bitten euch aber gemeinsam den Blick nach vorne zu richten. Die momentane Entwicklung lässt die Hoffnung zu, dass wir bald auch wieder persönliche Zusammenkünfte abhalten können.



Persönliche Worte zum Tag des Hl. Florian

Am 4. Mai feiern wir unseren Landes- und Schutzpatron, den Hl. Florian. Doch so wie letztes Jahr auch, gestalten sich die Feierlichkeiten heuer anders als wir es gewohnt sind, und vor allem anders, als wir es gerne hätten. Unser Feuerwehrkurat Adi Trawöger hat dankenswerterweise für eine Möglichkeit zum „Mitfeiern auf Entfernung“ gesorgt. Auch wenn wir nicht persönlich zusammenkommen können, so dürfen wir uns im Geiste des Hl. Florians und der Messe in der Gemeinschaft fühlen.Der Name Florian bedeutet „blühend“ und um die Feuerwehren bald wieder vollständig aufblühen zu sehen, müssen wir die Zielgerade, in die wir einbiegen, noch mit gebotener Vorsicht nehmen. Verschiedene Mutationen und leider auch die Verweigerung der angebotenen Impfung in der Bevölkerung erschweren die Situation. Viele von euch haben die zur Verfügung gestellten Impfungen angenommen und dafür sage ich im Namen aller Danke! Ebenso danke ich euch für die Disziplin, die ihr als Feuerwehren gewahrt habt. Es braucht noch eine letzte Anstrengung und Durchhaltevermögen. Bis dahin sollten wir jede Chance für eine Impfung nutzen, um ein freies Durchatmen und „Erblühen“ der Gemeinschaft in der Feuerwehr alsbald wieder zu ermöglichen. Möge uns der Geist des Hl. Florian dabei beflügeln!Ich möchte euch für eure Geduld in den vergangenen Monaten danken und wünsche uns allen baldige Zusammenkünfte und unbeschwertere Tage!

 

Mit kameradschaftlichen Grüßen
Landesbranddirektor
Robert Mayer, MSc
Landes-Feuerwehrkommandant