• Covid-19

  • Die Aufrechterhaltung des Einsatzdienstes steht als zentraler Mittelpunkt in all unserem Handeln.

  • Gemeinsam im Einsatz für Oberösterreich

    2,7 Millionen ehrenamtliche Arbeitsstunden - Rückblick Jahresbilanz 2020

  • Gemeinsam im Einsatz für Oberösterreich!

  • Das Feuerwehrmagazin BRENNPUNKT!

    6x jährlich mit bis über je 100 Seiten!

  • Notruf 122 - Das Tor zur raschen Hilfe wenn Sekunden entscheiden

    Ein Garant für Sicherheit im Land - Tipps zur richtigen Alarmierung

  • Für die Menschen in Oberösterreich

    Bevölkerungsschutz ist unser Geschäft - Einsatzgebiete der Feuerwehren

  • #GEMEINSAMIMEINSATZFUEROOE

    Folge dem Oö. Landes-Feuerwehrverband auch auf Facebook.

Aktuelle Einsätze
Einsatzkarte

Feuerwehrjugend wird ausgezeichnet!

Drei Mitglieder der Feuerwehrjugend wurden für ihr mutiges Vorgehen von Landes-Feuerwehrkommandant Robert Mayer ausgezeichnet. Hannes Moser (11), Valentin Buchegger (10) und Hannah Pöllhuber (14) haben sich durch ihren herausragenden Einsatz und Zivilcourage diese besondere Ehrung verdient.

„Hannes, Valentin und Hannah haben als Mitglieder der Feuerwehrjugend Mut und Entschlossenheit bewiesen und mit ihrem raschen Eingreifen Schlimmeres verhindert. Das Wissen aus der Feuerwehrjugend wurde richtig angewendet und zeigt daher vom besonderen Engagement der drei jungen Helfer. Dieses gezielte Handeln verdient unsere höchste Anerkennung und unseren Respekt. Es ist dies ein klarer Beweis für die erfolgreiche Jugendarbeit in den Oö. Feuerwehren. Darauf bin ich sehr stolz und dankbar!“ so der Landes-Feuerwehrkommandant. 

Der Brand am elterlichen Hof
Die beiden Freunde Hannes und Valentin (FF St. Konrad) haben einen größeren Brand am elterlichen Hof von Hannes verhindern können. Als Flammen aus dem Stall schlugen, löschten die beiden Burschen den Brand mit einem Feuerlöscher und konnten so einen größeren Schaden abwenden. Durch ihr rasches Handeln musste die Feuerwehr nur noch das qualmende Brandgut ausräumen.  
Der sichtlich stolze Feuerwehrkommandant der FF St. Konrad, HBI Florian Reitinger, findet anerkennende Worte für den Mut und die Courage die Hannes und Valentin aufgebracht haben. Die Ausbildung durch die Jugendbetreuer in der Feuerwehrjugend habe sich bezahlt gemacht! Er wird nun die beiden bei seinen Besuchen in der örtlichen Schule im Rahmen der Initiative „Gemeinsam. Sicher. Feuerwehr“ mitnehmen und sie selbst berichten lassen.

Auch Abschnitts-, Bezirks- und der Landes-Feuerwehrkommandant finden ebenfalls nur lobende Worte: „Burschen wir sind stolz auf Euch!“ 

„Wir können als Führungskräfte der Feuerwehr stolz auf unsere Feuerwehr-Jugend in OÖ sein. Es hat sich wieder gezeigt, wie wichtig die Brandschutzerziehung „Gemeinsam. Sicher. Feuerwehr“ schon im frühen Alter ist. Die Kinder und Jugendlichen werden sowohl theoretisch als auch praktisch auf das Thema Brandschutz vorbereitet und können dementsprechend mit dieser Thematik umgehen,“ ziehen der BFK OBR Stefan Schiendorfer und der AFK BR Thomas Dreiblmeier ihre positive Bilanz.

 

„Ich sah der Mann braucht Hilfe. Dann habe ich geholfen!“ - eine Geschichte vom Helfen!

Hannah Pöllhuber (14) konnte sich durch Erste-Hilfe-Leistung in der Notlage eines Menschen auszeichnen:
Als Hannah Pöllhuber mit ihrem Vater vom Einkauf zurückkam und einen, durch Messerstiche, verletzen Mann sieht, zögerte sie nicht lange: Sie versorgte die Wunden des Mannes und legte sofort Druckverbände an. So wie sie es bei der Feuerwehrjugend gelernt und mehrfach geübt hat. Als Mitglied der Feuerwehrjugend der FF Inzersdorf hat sie die Situation schnell erfasst und die notwendigen Maßnahmen ergriffen. Ihr couragierter Einsatz hat ihr jetzt im Rahmen einer Dokumentation über das Ehrenamt, eine Würdigung durch Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Landes-Feuerwehrkommandant Robert Mayer beschert.
Erste Hilfe in der Notlage eines Mitmenschen: Das ist der Einsatz, der den Wert der Ausbildung in den Feuerwehren widerspiegelt. Nicht nur das Fachwissen, sondern das „Zupacken-können“, aktiv sein und aktiv werden ist es, was die Feuerwehr ausmachen. Wir alle sollten so mutig agieren wie Hannah, uns ein Beispiel an unseren Jüngsten nehmen und helfen wo Hilfe benötigt wird! Die Dokumentation zum Ehrenamt, bei der sie ebenfalls mitgewirkt hat, wird am 4. Mai auf LT1 ausgestrahlt.

Der Landes-Feuerwehrverband gratuliert Hannes, Valentin und Hannah noch einmal ganz herzlich zu ihren Leistungen, aber mehr noch wollen soll ihren Einsatz hochgehalten werden! Danke, dass ihr helft wo es notwendig ist!