• 10 Jahre Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr

  • Gemeinsam im Einsatz für Oberösterreich

    2,7 Millionen ehrenamtliche Arbeitsstunden - Rückblick Jahresbilanz 2020

  • Das Feuerwehrmagazin BRENNPUNKT!

    6x jährlich mit bis über je 100 Seiten!

  • Notruf 122 - Das Tor zur raschen Hilfe wenn Sekunden entscheiden

    Ein Garant für Sicherheit im Land - Tipps zur richtigen Alarmierung

  • Für die Menschen in Oberösterreich

    Bevölkerungsschutz ist unser Geschäft - Einsatzgebiete der Feuerwehren

  • #GEMEINSAMIMEINSATZFUEROOE

    Folge dem Oö. Landes-Feuerwehrverband auch auf Facebook.

Aktuelle Einsätze
Einsatzkarte

Eisregen: Mehr als 3.200 Einsatzkräfte standen oberösterreichweit im Einsatz

215 Feuerwehren mit mehr als 3.200 Einsatzkräften standen von 31. Jänner bis 2. Februar 2017 oberösterreichweit aufgrund des Eisregens im Glatteis-Einsatz. Das Einsatzspektrum konzentrierte sich auf Verkehrsunfälle mit zum Teil eingeklemmten Personen, die Bergung von Fahrzeugen, darunter LKW’s und Traktoren, die abzurutschen oder umzustürzen drohten, das Freimachen von Verkehrswegen nach umgestürzten Bäumen sowie Wasserschäden durch Vereisung.

Das sind die besonderen Tage, an denen wirklich alle gefordert sind“, sagt Landes-Feuerwehrkommandant Dr. Wolfgang Kronsteiner und fügt hinzu: „Mein Dank gilt hier jedem Einzelnen für seinen unermüdlichen Einsatz, teils auch in den Nachtstunden – wie beispielsweise in St. Peter am Hart, wo die Feuerwehr bei eisigen Temperaturen über vier Stunden lang bei einem schweren Verkehrsunfall im Einsatz stand."

Sicherheit betrifft alle - Gemeinsam im Einsatz für Oberösterreich

"Dieser Einsatz ist nur möglich, wenn alle gemeinsam an einem Strang ziehen. Viele Unternehmen und der öffentliche Dienst ermöglichen es bereits ihren Mitarbeitern im Einsatzfall den Arbeitsplatz zu verlassen um anderen, die in der Not sind, zur Hilfe zu kommen. Manche gilt es noch zu überzeugen, dass die ehrenamtlichen Feuerwehrleute ihre Unterstützung brauchen, um helfen zu können und dass diese Hilfe allen nützt – der Wirtschaft, dem öffentlichen Leben, der gemeinsamen Sicherheit und dem gesellschaftlichen Zusammenhalt.“

Durch den raschen Einsatz der Feuerwehr konnten landesweit binnen kürzester Zeit die Straßen wieder für den Verkehr freigegeben und zahlreiche Personen gerettet werden.

ERROR: Content Element with uid "10547" and type "media" has no rendering definition!

Einige besondere Ereignisse:

  • Fahrzeugbergung mit Unterstützung von Feuerwehrtauchern in Rutzing (Hörsching) und Nettingsdorf (31.1.)
  • Verkehrsunfälle mit eingeklemmten Personen in Schardenberg, Uttendorf, Geretsberg, Waldburg (31.01.)
  • Verkehrsunfall mit 2 LKW‘s und 4 PKW‘s in St. Peter am Hart (31.1.)
  • PKW gegen Zug in Prambachkirchen und in Bruck-Waasen (31.01.)
  • Auffahrunfall eines PKW’s auf ein Streufahreug auf der A1 bei Mondsee (31.01.)
  • Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen auf der A9 Höhe Wartbergtunnel I (31.01)
  • Verkehrsunfall in Geretsberg, PKW liegt am Dach (01.02)
  • Verkehrsunfall B147 Braunauer Strasse (01.02)
  • Verkehrsunfall A1 Abfahrt Vorchdorf (01.02)

Fotos: © Foto Kerschi
Fahrzeugbergung mit Taucheinsatz nach Glatteisunfall in Hörsching

Video: ORF Oberösterreich