• „Wir werden nur durch eine hohe Durchimpfungsrate zurück zur Normalität zurückkommen.
    Treten wir gegen die Pandemie und für die Impfung auf - GEMEINSAM IM EINSATZ für Oberösterreich!“

  • Covid-19

  • Ich war durch Covid über 5 Wochen außer Gefecht. Ich bitte euch, im Sinne der Kameradschaft,
    die Notwendigkeit der Impfung zu bedenken.

  • Die Aufrechterhaltung des Einsatzdienstes steht als zentraler Mittelpunkt in all unserem Handeln.

  • Wir erwarten zurecht, optimale Schutzausrüstung wenn wir in einen Einsatz gehen. Die Impfung ist
    ein optimaler Schutz vor einer dauerhaften Bedrohung.

  • Gemeinsam im Einsatz für Oberösterreich

    2,7 Millionen ehrenamtliche Arbeitsstunden - Rückblick Jahresbilanz 2020

  • Gemeinsam im Einsatz für Oberösterreich!

  • Das Feuerwehrmagazin BRENNPUNKT!

    6x jährlich mit bis über je 100 Seiten!

  • Notruf 122 - Das Tor zur raschen Hilfe wenn Sekunden entscheiden

    Ein Garant für Sicherheit im Land - Tipps zur richtigen Alarmierung

  • Für die Menschen in Oberösterreich

    Bevölkerungsschutz ist unser Geschäft - Einsatzgebiete der Feuerwehren

  • #GEMEINSAMIMEINSATZFUEROOE

    Folge dem Oö. Landes-Feuerwehrverband auch auf Facebook.

Aktuelle Einsätze
Einsatzkarte

Ein Licht des Friedens in der dunklen Zeit

Am 22. November wurde das ORF-Friedenslicht aus Bethlehem nach Österreich geflogen und von Jungfeuerwehrmann Tobias Nußbaumer übernommen. Zum nunmehr 35. Mal wird das Friedenslicht also von der Feuerwehrjugend Oberösterreich überbracht.

Ausgehend von der Kirche in Bethlehem wird das Licht von Linz aus in ganz Europa verteilt und ist somit als Vermittler, über die Grenzen hinweg, ein verbindendes Symbol. Das Friedenslicht soll als Zeichen der Hoffnung gelten und für ein friedliches Miteinander in diesen herausfordernden Zeiten stehen.
Kurz vor dem Lockdown wurde das Licht aus Bethlehem an den 11-jährigen Tobias Nußbaumer, Jungfeuerwehrmitglied der FF Kirchham im Bezirk Gmunden, übergeben. Seine Bemühungen in der Schule und bei der Feuerwehr um ein gutes Miteinander zeichnen ihn aus, das Licht in ganz Österreich zu verteilen. Der Oö. Landes-Feuerwehrverband freut sich, dass auch dieses Jahr wieder ein vorbildlicher Jungfeuerwehrkamerad diese Aufgabe übernommen hat.
Im Rahmen der ORF-Sendung „Licht ins Dunkel“ übergab Tobias das Friedenslichts an die Jugendorganisationen der Feuerwehr, des Roten Kreuzes und des Samariterbundes. Sie werden das Licht in ganz Oberösterreich verteilen und bereitstellen.

Verteilung des Lichts an die Feuerwehrjugend in den Bezirken
Mit einer feierlichen Messe unter der Leitung von Landes-Feuerwehrkurat Dr. Adolf Trawöger und Generalabt Johann Holzinger ist am 21. Dezember das Licht an die Abordnungen der Feuerwehrjugend aus allen oö. Bezirken verteilt worden. Sie tragen das Licht in die einzelnen Gemeinden weiter und sorgen so am 24. Dezember für die Verteilung des Friedenslichtes in ganz OÖ.

Wie auch im Jahr zuvor sind die Einsatzorganisationen mit herausfordernden Situationen konfrontiert, die uns das Virus auferlegt. Nutzen wir die Zeit im Kreise der Familie und dem Schein des Friedenslichts, um Inne zu halten, dankbar zu sein für das Gute das uns trotz der oftmals schwierigen Situation widerfahren ist.

Der Landes-Feuerwehrverband Oberösterreich wünscht euch allen ein frohes und sicheres Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022!