• 10 Jahre Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr

  • Gemeinsam im Einsatz für Oberösterreich

    2,7 Millionen ehrenamtliche Arbeitsstunden - Rückblick Jahresbilanz 2020

  • Das Feuerwehrmagazin BRENNPUNKT!

    6x jährlich mit bis über je 100 Seiten!

  • Notruf 122 - Das Tor zur raschen Hilfe wenn Sekunden entscheiden

    Ein Garant für Sicherheit im Land - Tipps zur richtigen Alarmierung

  • Für die Menschen in Oberösterreich

    Bevölkerungsschutz ist unser Geschäft - Einsatzgebiete der Feuerwehren

  • #GEMEINSAMIMEINSATZFUEROOE

    Folge dem Oö. Landes-Feuerwehrverband auch auf Facebook.

Aktuelle Einsätze
Einsatzkarte

Austrian Bavarian Czech Forest Fire Drill 2017: Länderübergreifende Katastrophenschutzübung

Von 30. Juni bis 2. Juli 2017 wird das Dreiländereck Deutschland, Österreich und Tschechien Schauplatz einer internationalen Waldbrandübung sein. Die Vorbereitungen dazu laufen im Hintergrund bereits auf Hochtouren. Unterstützt wird das Projekt durch das EU-Programm "Interreg V-A Österreich - Bayern 2014-2020".

Gerade diese Einsatzbewältigung bei einem Waldbrand beinhaltet viele Gefahren für Mensch, Tiere und Umwelt. Ohne spezielle und überörtliche Hilfe sind die Feuerwehren oft machtlos. Schließlich handelt es sich bei Waldbränden meistens um großflächige und einsatzintensive Szenarien in schwer zugänglichem Gelände.

Zusammenarbeit Hand in Hand

Bereits im Frühjahr 2016 keimte die Idee, eine länderübergreifende Übung zu organisieren. Hierzu bot sich das Dreisessel-Gebiet hervorragend an. Schließlich treffen hier drei Länder zusammen und sind in einem Ernstfall miteinander gefordert. Die Vorbereitungen für die "Austrian Bavarian Czech Forest Fire Drill 2017" laufen bereits auf Hochtouren und die Organisationsteams aus Bayern, Österreich und Tschechien arbeiten Hand in Hand zusammen.

Grenzübergreifender Einsatzplan

Im Rahmen des Interreg V-A Kleinprojekts „Grenzübergreifender Einsatzplan OÖ-BY für effizienten Waldbrandschutz“ (MV-03) werden für einen großflächigen Waldbrand im Böhmerwald Einsatzunterlagen vorbereitet, um einen Waldbrand im Dreiländereck zwischen Oberösterreich und Bayern effizient löschen zu können. Damit sollen Schäden an Fauna, Flora, Gebäuden reduziert und Menschenleben gerettet werden.

Wichtige Elemente sind dabei:

  • Beübung internationaler Stabsarbeit
  • Erfassung der Bewegungsmöglichkeiten der Einsatzkräfte im Gelände
  • Beübung der Zusammenarbeit mit Behörden und Grundeigentümern
  • Rückschlüsse auf Löschwasserentnahmestellen
  • Regelmäßige Treffen mit der Absicht, bei relevanten Änderungen (z.B. Bau von Forststraßen, etc.) die Einsatzpläne zu überarbeiten

Weiter Infos folgen!