• 10 Jahre Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr

  • Gemeinsam im Einsatz für Oberösterreich

    2,7 Millionen ehrenamtliche Arbeitsstunden - Rückblick Jahresbilanz 2020

  • Das Feuerwehrmagazin BRENNPUNKT!

    6x jährlich mit bis über je 100 Seiten!

  • Notruf 122 - Das Tor zur raschen Hilfe wenn Sekunden entscheiden

    Ein Garant für Sicherheit im Land - Tipps zur richtigen Alarmierung

  • Für die Menschen in Oberösterreich

    Bevölkerungsschutz ist unser Geschäft - Einsatzgebiete der Feuerwehren

  • #GEMEINSAMIMEINSATZFUEROOE

    Folge dem Oö. Landes-Feuerwehrverband auch auf Facebook.

Aktuelle Einsätze
Einsatzkarte

Allerseelenfeier im Landes-Feuerwehrkommando OÖ

Im Gedenken an jene, die uns vorausgegangen sind, fand am 02.11.2022 die Allerseelen-Gedenkfeier im LFK OÖ mit Einsatzorganisationen aus ganz OÖ statt.

Am 2. November 2022 fand in Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder die Allerseelen-Gedenkfeier mit den Einsatzorganisationen aus ganz OÖ im Landes-Feuerwehrkommando OÖ statt. In Anwesenheit von LRin Michaela Langer-Weninger, Militärkommandant Brigadier Dieter Muhr, Feuerwehrpräsident Robert Mayer sowie weiteren Ehrengästen von Politik und Einsatzorganisationen gedachte man mit den Worten von Landes-Feuerwehrkurat Adi Trawöger der verstorbenen Mitglieder der Einsatzorganisationen. Das Kolping Quartett sorgte in bewährter Weise für die musikalische Umrahmung der Feier.

 

 

„Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, ist ja nicht tot, er ist nur fern. – Tot ist nur , wer vergessen wird;  ich aber werde, ich weiß es, nicht vergessen sein von dir.“ (Joseph Christian von Zedlitz)

 

Die diesjährige Feier fand im Schatten des Krieges in der Ukraine statt, der sich unmittelbar vor unseren Haustüren abspielt. Feuerwehrpräsident Robert Mayer und Brigadier Dieter Muhr fanden dabei klare Worte zur unerträglichen Situation in den Kriegsgebieten. Nicht weit von Österreich entfernt haben Leid, Tod und Trauer ungeahnte Ausmaße angenommen, die wir in Europa eigentlich für nicht mehr möglich gehalten haben. In diesem Rahmen wurde damit nicht nur der Toten, sondern auch der Lebenden gedacht. Den Mitgliedern und Helfern der Einsatzorganisationen, die im Kriegsgebiet unter schwierigsten Bedingungen und größter Gefahr trotzdem ihrer Aufgabe, der Hilfeleistung, nachkommen. „Ein besonderer Akt der Nächstenliebe“, wie Brigadier Muhr es in seiner Gedenkrede formulierte. Diese Nächstenliebe ist es auch, von der die Mitglieder der Einsatzorganisationen hierzulande angetrieben sind und für Sicherheit sowie Hilfe in Katastrophenfällen sorgen.

 

 

Zum Abschluss der Feier erfolgte die Kranzniederlegung beim Ehrenmal des Oö. Landes-Feuerwehrverbandes durch die einzelnen Abordnungen der Einsatzorganisationen.