Aktuelle Einsätze
Einsatzkarte

Abschnitts - Atemschutzübung in Peuerbach

„Brand landwirtschaftliches Objekt“, hieß der Alarmierungsauftrag für die FF Bruck Waasen, FF Peuerbach und FF Steegen am 04.10.2019 bei der Abschnitts- Atemschutzübung, ausgetragen von der Feuerwehr Peuerbach.

 

Nach der Ersterkundung rund um das Gebäude mit dem Hausbesitzer wurde sofort die Alarmstufe 2 ausgelöst. Des Weiteren wurde mit dem ersten Gespräch bekannt ,dass sich 6 vermisste Personen in der stark verrauchten Halle befinden, die mittels Atemschutzes zu retten sind. 

Weiters befanden sich auf dem LKW zwei große Kisten Dünger, welche aus dem Gefahrenbereich zu bergen waren.

Mit den Angaben des Hausbesitzers konnte ein Übersichtsplan bei der Einsatzleitstelle erstellt werden auf welchem jedes Fahrzeug vermerkt wurde und für den Einsatzleiter und weitere ankommende Feuerwehren einen guten Überblick bot.

Die Atemschutzträger mussten über die Werkstatt in die Halle vordringen und die vermissten Personen, mittels Wärmebildkamera, suchen.

Währenddessen wurde von außen ein Angriff mit C-Rohren durchgeführt.

Die große Herausforderung bei diesem Objekt war die exponierte Lage der Halle. Die nächsten beiden Wasserentnahmestellen, der Leithenbach und ein Teich, waren 1 Kilometer vom Gebäude entfernt. Trotz der Entfernung und einer extremen Steigung konnte rasch eine Wasserversorgung sicher gestellt werden.

Der Feuerwehr Peuerbach war und ist es ein großes Anliegen ihre Risiko-Objekte in den exponierten Lagen, wo es mit der Wasserversorgung nicht so einfach ist, zu kennen und diese auch zu beüben. Damit im Ernstfall, wie heuer im Sommer, noch schneller, besser und effizienter reagiert werden kann.

Bericht und Fotos: FF Peuerbach