• 150 Jahre Feuerwehrwesen in Oberösterreich

    Imagevideo zum Jubiläumsjahr des Oö. Landes-Feuerwehrverbandes

  • Vorbereitung auf die Katastrophenhilfe

    Alle Infos und Impressionen vom Landes-Wasserwehrleistungsbewerb 2019

  • Ein starkes Stück Freizeit - mit jeder Menge Spaß und Action

    Sei auch Du ein Teil davon! - Mehr zur Feuerwehrjugend

  • Für die Menschen in Oberösterreich

    Bevölkerungsschutz ist unser Geschäft - Einsatzgebiete der Feuerwehren

  • Ob zu Wasser, an Land oder in luftigen Höhen

    Die Feuerwehren Oberösterreichs - Kern der Katastrophenhilfe

  • Notruf 122 - Das Tor zur raschen Hilfe wenn Sekunden entscheiden

    Ein Garant für Sicherheit im Land - Tipps zur richtigen Alarmierung

  • Gemeinsam im Einsatz für Oberösterreich

    Knapp 6,85 Millionen ehrenamtliche Arbeitsstunden - Rückblick Jahresbilanz 2018

  • Mit Teamgeist gemeinsam zum Erfolg

    Die Landes-Feuerwehrwehrleistungsbewerbe sind ein jährliches Highlight!

Aktuelle Einsätze
Einsatzkarte

143. Vollversammlung

Auf ein umfangreiches Jahr 2018 mit vielen erbrachten Leistungen blickte die Feuerwehr Meggenhofen bei ihrer 143. Vollversammlung am Donnerstag, den 14. März 2019 im GH Auzinger zurück.

13.000 erbrachte Stunden war kurz gesagt das Leistungsspektrum der Feuerwehr Meggenhofen.
Der Saal im GH Auzinger war mit Mitgliedern und Ehrengästen gut gefüllt. Kommandant HBI Reinhard Voithofer konnte neben Bürgermeister Ing. Heinz Oberndorfer, Vize-Bgm. Josef Kaser, der ALin Irene Berger, auch den neuen Bezirksfeuerwehrkommandanten OBR Herbert Ablinger und den wiedergewählten Abschnittsfeuerwehrkommandanten BR Johann Kronsteiner begrüßen. Seitens anderer Blaulichtorganisationen waren von den Autobahnpolizeiinspektionen Gerhard Fellner (Ried) und Christian Bachl (Wels), sowie von der Polizeiinspektion Haag am Hausruck Gerold Brenneis anwesend. Auch die beiden weiteren Meggenhofner Feuerwehren Roitham und Wilhelmsberg durften mit einer Abordnung nicht fehlen. Laufend unterstütz werden die Feuerwehren der Gemeinde Meggenhofen von der örtlichen Raiffeisenbank. Daher konnten hier der Obmann DI Dr. Helmut Berger und der GF Manfred Falzberger, MBA begrüßt werden. Quasi just in time bringt die Fa. Autohaus FORD Danner Fahrzeuge für Übungen wenn sie benötigt werden. Hier wurde sich bei den Anwesenden Abschleppfahrern Christian Weinhäupl und Martin Spannlang besonders bedankt.

Im Totengedenken, welches von Diakon Andreas Hagler abgehalten wurde, wurde von zwei Kameraden nochmals Abschied genommen.

Im Bericht von Schriftführer AW Manuel Baldinger wurden die Leistungen aus 2018 noch einmal vor den Vorhang geholt. Fast 700 Anlässe mit etwas mehr als 13.000 geleisteten Stunden und fast 3.000 eingesetzten Personen prägte das Bild der Feuerwehr Meggenhofen im Jahr 2018. Kassier AW Franz Mitterlehner musste leider von nicht ganz positiven Finanzen berichten.

Kommandant HBI Reinhard Voithofer betonte in seinem Bericht einmal mehr die Notwendigkeit von Ausbildungen und motivierte die Mannschaft weiterhin tatkräftigst für die Feuerwehr einzustehen. Mit durchschnittlich über 20 Mitgliedern bei den Einsätzen im Jahr 2018 ist ein guter Grundstock vorhanden, der aber gerade auch Tagsüber schon einmal schnell schrumpfen kann.
Weitere Themen betrafen den Feuerwehrführerschein, die Hepatitisimpfung oder auch rückblickend die GEP (Gefahrenabwehr- und Entwicklungsplanung).

Sehr erfreulich ist, dass wieder drei neue Mitglieder aufgenommen werden konnten. Somit hat die Feuerwehr Meggenhofen einen Gesamtmitgliederstand von 77 Mitgliedern (4x Jugend, 57x Aktiv, 11x Reserve, 5x Einsatzberechtigt).

Beförderungen und Ehrungen bzw. Auszeichnung wurden an folgende Kameraden verliehen:

  • Thomas Felber, Lukas Mitterlehner, Martin Oberndorfer => OFM (Oberfeuerwehrmann)
  • Markus Steininger => LM (Löschmeister)
  • Florian Hattinger => Oberlöschmeister (Oberlöschmeister)
  • Franz Stöger => Hauptlöschmeister (Hauptlöschmeister)

  • Manfred Hattinger, Friedrich Kirchberger, Hermann Mairinger => 40-jährige Dienstmedaille
  • Friedrich Falzberger, Josef Berger => 60-jährige Ehrenurkunde
  • Johann Eigl sen. => 70-jährige Ehrenurkunde

  • Eine besondere Auszeichnung erhielt Kommandant Reinhard Voithofer vom Bezirksfeuerwehrkommandant im Auftrag des österr. Bundesfeuerwehrverbandes überreicht. Nämlich das "Verdienstzeichen des österr. Bundesfeuerwehrverbandes, 3. Stufe".

Im Zuge von Ausbildungen und Leistungsabzeichen wurden nicht weniger als 37 Lehrgangstage besucht und 43 Leistungsabzeichen in den verschiedensten Bereichen abgelegt. Darunter auch von 2 Kameraden das höchste in unseren Kreisen erreichbare Leistungsabzeichen, das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold. Auch oftmals als Feuerwehrmatura bezeichnet.

Die Bewerbsgruppe nahm an 5 Bewerben, in Oberwödling, Aubach, Geboltskirchen, am 56. Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Rainbach / Mkr. und am Südtiroler Landesbewerb, teil.
Die 50 geleisteten Einsätze teilen sich in 10 Brand- und 40 technische Einsätze auf. Dabei wurden über 1.000 Einsatzstunden aufgebracht.

Abschließend wurde allen Anwesenden nicht nur für ihr Kommen sondern auch für die besonders gute Zusammenarbeit gedankt.

Bericht: HBI Reinhard Voithofer
Bilder: FF Meggenhofen (Fuchs Wolfgang)