• Gruppenfoto

     mit E-LBD Huber Johann

  • Museum

  • Besuch in Heldenberg

    24.09.2015

Kameradschaft
höherer
Feuerwehroffiziere

Behagliches Adventtreffen in Wels

Das 119. Treffen der Kameradschaft höherer Feuerwehroffiziere fand am 30. November 2017 im großen Saal der Freiwilligen Feuerwehr Wels statt.

Das 119. Treffen der Kameradschaft höherer Feuerwehroffiziere fand am 30. November 2017 im großen Saal der Freiwilligen Feuerwehr Wels statt. Dazu eingeladen hatte - wie schon einige Male zuvor - der Branddirektor der Stadt Wels Ing. Franz Humer, MSc, der kürzlich mit eindrucksvollem Ergebnis zum Vizepräsidenten des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes wiedergewählt wurde.

Adventtreffen sind für die KhFO seit einigen Jahren zur lieb gewordenen Tradition geworden. Das ungezwungene Zusammensein der Kameraden in Begleitung ihrer Frauen bietet Gelegenheit, in angenehmer Atmosphäre miteinander zu plaudern und sich auf die Weihnachtszeit einzustimmen. In den Vorjahren wurden diese Veranstaltungen teils mit großartigen kulturellen wie auch volkstümlichen Beiträgen aufgewertet, man denke nur an die Feiern in Hirschbach, Altenfelden oder Steyr.

Dass ein Adventtreffen auch mit einem weniger aufwändigen Programm und in einem etwas nüchterneren Ambiente zum stimmungsvollen Erlebnis werden kann, das wurde in Wels bewiesen. Zu danken ist das dem umsichtigen Organisationsreferenten der KhFO, E-OBR Johann Ramsebner und vor allem auch der großzügigen Gastfreundschaft der FF Wels, die ihren Gästen nicht nur die Lokalität fürs Feiern, sondern auch eine hervorragende Bewirtung zur Verfügung stellte.
Ganz abgestimmt auf den Advent zeigte sich auch das Wetter. Im ganzen Land hatte es zu schneien begonnen, was wahrscheinlich dazu führte, dass sich die Kameraden nicht so zahlreich wie sonst einfanden. Aber immerhin, es kamen 58 Personen, die sich von Beginn an im Feuerwehrhaus sehr wohlfühlten, obwohl es eine kleine Beeinträchtigung durch eine Baustelle gab.

Mit der Begrüßung durch den Vorsitzenden E-BR Josef Hackl wurde der "offizielle Teil" des Treffens eröffnet. Er hieß den Oö. Feuerwehrreferenten, Landesrat KommRat Elmar Podgorschek, herzlich willkommen, der hatte in Wels zu tun gehabt und ließ es sich nicht nehmen, eine Weile mit den Kameraden zu verbringen. Auch der Vizebürgermeister der Stadt Wels Gerhard Kroiß war gekommen, dazu fanden sich auch einige Begleiter der Ehrengäste ein sowie drei Vorarlberger Feuerwehrleute, die sich zur Ausbildung in Wels befanden.
Die Ehrengäste LR Podgorschek und VzBgm. Kroiß, sowie der "Hausherr", BD Franz Humer, hielten kurze Ansprachen, in denen sie u.a. ihre Wertschätzung für die Feuerwehr insgesamt und die KhFO im Besonderen zum Ausdruck brachten. Natürlich bedachten sie die Anwesenden auch mit den besten Wünschen für die kommenden Feiertage und das Neue Jahr.

In gemütlicher Runde wurde das schmackhafte Mittagessen eingenommen, danach gab es auch Kaffee und Kuchen und gepflegte Getränke. Anlass für schöne Erinnerungen an die in den letzten beiden Jahren stattgefundenen Treffen bot eine umfangreiche Bilderschau, die auf Großleinwand projiziert wurde.
Die Frauen erhielten auch heuer kleine Weihnachtsgeschenke, hergestellt in einer Kreativ-Werkstatt der Diakonie. LR Podgorschek übernahm dankenswerterweise spontan die Kosten dafür.

Und dann wurde es stimmungsvoll: Ein junger, recht begabter Mann namens Markus Schopper, ebenfalls Mitglied einer Feuerwehr, spielte auf seiner steirischen Knopfharmonika überlieferte heimische Weihnachtslieder, aber auch modernere wie "Feliz Navidad", "White Christmas" oder "Jingle Bells".
Dazwischen las die Gattin des Organisationsreferenten, Regina Ramsebner, mit ihrer warmen, angenehmen Stimme Gedichte, Geschichten und Gedanken zur Adventzeit - eine wunderbare Überleitung in die vorweihnachtliche Zeit. Man blieb noch ein Weilchen, verabschiedete sich dann mit guten Wünschen voneinander und fuhr in der Dämmerung nach Hause oder besuchte noch einen der schönen Weihnachtsmärkte in der Stadt Wels.