• Schnitzeljagd

    der FJ St.Georgen bei Grieskirchen

  • Weiterbildung im Bezirk Braunau

    Jugendbetreuer geschult

  • Wissenstest

    im Bezirk Urfahr-Umgebung

  • Funktionärsausflug

    HAW und OAW-Jugend im Bezirk Gmunden unterwegs

  • Jugendbetreuer

    auf Reisen

  • Großer Badespass

    für die Feuerwehrjugend aus Perg

Jugendausflug zum Rutschenparadies Erding (Bayern)

Am Freitag, 8. September 2017 organisierte HAW Ernst Wimhofer (Bezirk Perg) den zweiten Ausflug zum Galaxy Rutschenparadies Erding.

Der erste Ausflug fand im Jahr 2015 in den Semesterferien statt und dieses mal wurde die letzte Sommerferienwoche als Termin fixiert damit der große Außenbereich der Therme auch genutzt werden konnte. Insgesamt beteiligten sich acht Jugendgruppen des Bezirkes Perg mit 109 Teilnehmern an der Fahrt nach Deutschland.
 
Die Abfahrt nach Deutschland begann bereits um 6 Uhr vom Hallenbadparkplatz in Perg, die Jugendgruppen des Abschnittes Mauthausen konnten beim Feuerwehrhaus Haid zusteigen was für einige Feuerwehren ein baldiges aufstehen bedeutete. Nach einer kurzen Pause am letzten Autobahnparkplatz vor der Grenze Suben fuhren die beiden Busse von der Firma Sunzenauer weiter Richtung Erding. Um 09:30 Uhr konnte das Rutschenparadies gestürmt werden . Dank der tollen Organisation des Busunternehmens waren alle Teilnehmern schon vorangemeldet. Wie auch beim letzten Ausflug fand um 15:00 Uhr an der Poolbar eine kurze Besprechung mit allen Jugendbetreuern und Jugendhelfern sowie den beiden Busfahrern statt, bei der die Abfahrt in Richtung Heimat für 18:30 festgelegt wurde.

Beim zweiten Bezirksfeuerwehrjugend-Badespaß waren die Jugendgruppen der Feuerwehren Allerheiligen/Lebing mit 24, Münzbach mit 17, Baumgartenberg mit 16, Riedersdorf mit 16, Haid mit 10, Poneggen mit neun, Aisting-Furth mit acht und Klam mit acht Teilnehmern dabei.
 
Als Bezirksjugendreferent bedankt sich Ernst Wimhofer recht herzlich bei allen Teilnehmern. Ebenfalls einen Dank gilt der Firma Sunzenauer für die hervorragende Organisation sowie den Jugendbetreuern Langeder Markus (Baumgartenberg), Fröschl Manfred (Münzbach) und Frühwirth Sandra (Riedersdorf) für die Reiseleitung des zweiten Busses.

Bericht: HAW Ing. Michael Riegler, MSc - BFKDO Perg
Fotos: BFKDO Perg