Feuerwehr-
magazin

Brennpunkt

Brennpunkt 4/2015 - Die Inhaltsübersicht

Brennpunkt 3-2015

Kein Sommerloch beim Brennpunkt - mit 100 Gesamtseiten erscheint gegen 20. August 2015 die Ausgabe 4/2015. Im Anschluss finden Sie einen Überblick über die enthaltenen Themen sowie die Möglichkeit, den Brennpunkt kostenlos kennenzulernen.

Internationale Herausforderung bei Gefahrguteinsatz in Oslo

Was hat eine Feuerwehreinheit aus (Ober-)Österreich auf einer Fähre von Kiel nach Oslo zu suchen? Warum standen Vollschutzträger und Höhenretter beim Austritt von Acrylnitril im dortigen Hafen im Einsatz? Wer kam für die Kosten auf und welche Erfahrungen wurden vor Ort auf internationaler Ebene gemacht? Die Reportage beantwortet diese und weitere Fragen.

Der Profi für Forst- und Güterwege

Die Freiw. Feuerwehr Steinbach am Ziehberg im oberösterreichischen Bezirk Kirchdorf suchte Ersatz für ihr altes Löschfahrzeug. Die Tatsache, dass es im Gemeindegebiet an die 100 km Forst- und Güterwege bis in Almhöhen hinauf gibt, setzte Geländetauglichkeit voraus. Lohr-Magirus lieferte 2015 einen Landrover Defender 130 DC, der mit zwei Containern ausgestattet ist und insgesamt einem Kleinlöschfahrzeug entspricht.

Entwicklung der Hochwassergefahr

Bei den Unwettern im Sommer – siehe auch in der Rubrik „Einsätze“ in dieser Ausgabe – bemerkt man bereits den Wandel, dass im Grunde harmlose, über ganze Regionen aufgeteilte Gewitter immer häufiger gegen heftige, oftmals auf kleine Gebiete konzentrierte Unwetter abgelöst werden.
Eine aktuelle Publikation bzw. Studie der ZAMAG, der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik, legt einen weiteren Trend offen: Die Hochwässer an den großen Flüssen werden in den nächsten Jahrzehnten voraussichtlich weniger, aber dafür noch intensiver werden.

Neubau eröffnet neue Ära für die Wallerner Feuerwehr

Die Glanzzeiten des aus dem Jahr 1975 stammenden Feuerwehrhauses der Freiw. Feuerwehr Wallern an der Trattnach im Bezirk Grieskirchen sind schon lange vorbei. Platznot und eine überalterte Infrastruktur gehören nun mit der bevorstehenden Eröffnung der neuen Unterkunft endlich der Vergangenheit an.

Radon-Messkampagne bei den Feuerwehren Oberösterreichs

Der Oö. Landes-Feuerwehrverband führte in der Zeit von Juni 2014 bis März 2015 gemeinsam mit der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) und dem Land Oberösterreich unter tatkräftiger Unterstützung von Mitgliedern der oberösterreichischen Feuerwehren eine Radonmesskampagne in mehr als 5.100 Haushalten durch.

Die Interschutz 2015

War der rote Hahn früher immer ein Inbegriff für eine Feuersbrunst, so verknüpft man heute als Feuerwehrmitglied den Begriff wohl sofort mit der Interschutz, der weltgrößten Feuerwehrmesse, welche alle fünf Jahre ihre Pforten öffnet. So geschehen auch wieder Anfang Juni dieses Jahres. Der Brennpunkt wirft eine kritische Betrachtung auf die Megamesse.

Pink schlug ein wie eine Bombe

Dass ihre Imagekampagne „Augen auf“ durchaus für Aufmerksamkeit sorgen würde, war den Verantwortlichen der Feuerwehr Erkrath in Deutschland bewusst und auch beabsichtigt.
Dass jedoch die ersten Reaktionen einschlugen wie eine Bombe und alleine die Medienberichterstattungen alle Erwartungen übertreffen werden, war doch unerwartet. Damit alleine ist es jedoch nicht getan, das Feuerwehrfahrzeug in Pink verfolgt schlussendlich auch ein weiteres Ziel.

Einsatz

 

  • Das 10-Millionen-Euro-Feuer: Ein spektakuläres, jedoch auch sehr schadensträchtiges Feuer hat in einem Sägewerk im deutschen Hosenfeld im Westen des Landkreises Fulda
    gewütet. Hunderte Einsatzkräfte standen – und der Begriff ist in diesem Fall nicht übertrieben – einem  Flammeninferno gegenüber.
  • 27 Personen aus Brandobjekt geholt: Kleine Ursache mit großer Wirkung in einem
    Mehrparteienhaus in Braunau. Eine am Herd stehende Pfanne löste einen Feuerwehreinsatz aus, im Zuge dessen 27 Personen ins Freie gebracht werden mussten. Eine Person drohte zudem, aus dem Fenster zu springen.
  • Wasser marsch vom Himmel: Unwetter entwickeln sich in den letzten Jahren mehr und mehr zu örtlich recht heftigen Ereignissen. So auch am späten Nachmittag und Abend des 8. Juni 2015. Besonders betroffen war hier die Gemeinde Wallern an der Trattnach, wo eine Gewitterzelle gleich mehrere Stunden lang über dem Gemeindegebiet hing und mehr als 130 Liter Wasser pro Quadratmeter zu Boden donnern ließ. Alleine dort standen nach und nach an die 50 Feuerwehren im Einsatz!
  • Einsatznachrichten aus Oberösterreich
  • Einsatzbildsplitter-Seite
  • Der ungleiche Feuerwehreinsatz - Training für das Auge
  • Einsatz-Diskussionsbeispie: Pkw-Absturz

 

News-Block

 

  •     Nachrichtenmix aus Österreich
  •     Denker-Zentrum

 

Bewerb

 

  • Oö. Landes-Wasserwehrleistungsbewerb 2015 in Überackern
  • Oö. Landesbewerb 2015 in Hirschbach

 

Feuerwehrjugend

 

  • FF Tragwein holt Vizeweltmeistertitel für (Ober-)Österreich

 

In- und Auslandseinsatz

 

  • Nachrichten aus dem In- und Ausland

 

Extra

 

  • Doppelposter für den Schaukasten / das Feuerwehrhaus
  • US-Impression

 

Heft zum Kennenlernen?

Nutzen Sie die Gelegenheit, den Brennpunkt kennenzulernen. Der Brennpunkt ist für alle Feuerwehrmitglieder geeignet und auch für Nicht-Feuerwehrmitglieder aufgrund seines breiten Beitragsspektrums von Interesse. Hier Probeheft anfordern oder Abo bestellen.