Feuerwehr-
magazin

Brennpunkt

Die heimlichen Helden des Alltags → Servus-TV-Themenreihe "Österreichs Helfer": Mo, 10.07., bis So, 16.07.2017

ÖSTERREICH: rund 46 Prozent aller Österreicherinnen und Österreicher ab 15 Jahren betätigen sich ehrenamtlich. Das sind 3,3 Millionen Menschen, die immer einsatzbereit und zur Stelle sind, "wenn es einmal brennt". ServusTV und der offizielle Partner Kärntnermilch widmen diesen heimlichen Helden des Alltags eine Themenreihe: "Österreichs Helfer", eine Hommage an das Ehrenamt, die Einblicke in den oft harten Alltag der Berufsfeuerwehr und ehrenamtlich engagierten Österreicher gibt.

"Villach brennt – die Weltmeisterschaft der Feuerwehren"
Sonntag, 16.07.
Erstausstrahlung

  • Jugendfeuerwehren und traditionelle Disziplinen, ab 17:00 Uhr
  • Entscheidung der Berufsfeuerwehren, ab 18:10 Uhr


Von 9. bis 16. Juli verwandelt sich Villach zur Feuerwehrmetropole! Rund 3.000 Teilnehmer aus 28 Nationen – von Europa über Russland bis nach Japan – werden sich bei den 16. Internationalen Feuerwehrwettbewerben in den spektakulärsten Disziplinen messen.
Für die österreichischen Feuerwehren ist es die Chance, sich mit heimischen Publikum im Rücken gegen internationale Feuerwehr-Konkurrenz zu behaupten. Österreichs bzw. die internationalen Mitglieder der Berufsfeuerwehren zeigen in Disziplinen wie Löschangriff, Hakenleitersteigen, Staffel und Co., was sie können.


"Servus am Abend"
täglicher Live-Einstieg aus Villach
Mo–Sa ab 18:10 Uhr


Tägliche Live-Einstiege aus Villach, wo die ganze Woche im Zeichen der Feuerwehrbewerbe steht.


"An vordester Front"
Unterwegs mit der Feuerwehr in Graz
Montag, 10.07., ab 20:15 Uhr
Erstausstrahlung


Seite an Seite mit dem Bereitschaftsoffizier Martin Trampusch und seinen Kollegen der Berufsfeuerwehr vom Grazer Lendplatz, zeigt die Dokumentation, was es wirklich bedeutet, jederzeit und in Sekundenschnelle körperlich und geistig bereit zu sein und in Ausnahmesituationen Extremes zu leisten. Um Leben zu retten, meistern die Feuerwehrleute aus Graz weitaus mehr als "bloß durchs Feuer zu gehen". Die Dokumentation heftet sich an die Fersen der Feuerwehrmänner vom Grazer Lendplatz durch ihren aufreibenden 24-stündigen Bereitschaftsdienst.
Oberwachmeister Thomas Fenz trainiert mit seinen Männern für jegliche Einsatzszenarios. Frühmorgens tritt die 26-köpfige Mannschaft an und wird zu den jeweiligen Tätigkeiten und Routineübungen der kommenden 24 Stunden eingeteilt, unterbrochen von den lebensrettenden Einsätzen. Ob bei der Evakuierung der Technischen Universität, einer Personensuche im Wasser, einer Hunderettung aus der Mur, einem klassischen Brandeinsatz oder anderen "Kleinigkeiten", wie etwa Rohrbrüche – die Grazer Berufsfeuerwehr ist zur Stelle. Trotzdem bleibt den Männern Zeit für gemeinsame Aktivitäten, die auch notwendig sind, um das gegenseitige Vertrauen und den Teamgeist zu stärken. Die Feuerwehrprofis wissen – nur als eingespieltes Team können sie riskante Aufgaben entsprechend bewältigen. Denn jede Minute zu viel kann ein Menschenleben weniger bedeuten.


"Servus Reportage Leben"
Ehrenamt – Kein Staat ohne Freiwillige
Donnerstag, 13.07., ab 21:15 Uhr
Erstausstrahlung


Was wäre Österreich ohne freiwillige Helfer? Von der Bergrettung über die Betreuung von Bedürftigen bis hin zur Blasmusik – ohne den Einsatz freiwilliger Helfer wäre vieles von dem, was wir gerne haben und brauchen, nicht mehr möglich.
 Diese heimlichen Helden sind das, was die Gesellschaft zusammenhält. Ehrenamt hat in Österreich einen großen Stellenwert und doch fehlt der Nachwuchs. Welchen Zeitaufwand bedeutet es wirklich, anderen zu helfen? Wie lässt sich das mit dem Alltag oder dem Job vereinbaren? Wo überlässt der Sozialstaat vielleicht zu viel den Freiwilligenorganisationen? Die Servus Reportage begleitet die Alltagshelden Österreichs und gibt Einblicke in unterschiedliche ehrenamtliche Tätigkeiten.


"Heimatleuchten"
Unsere Landjugend
Freitag, 14.07., ab 20:15 Uhr
Erstausstrahlung

Die Landjugend ist mit rund 90.000 Mitgliedern die größte und zulaufstärkste Jugendorganisation Österreichs. Heimatleuchten zeigt, dass sie als Fortbildungsinstitution und Heiratsmarkt aus dem Landleben nicht wegzudenken ist.
Die Landjugend macht mithilfe ihrer Ortsgruppen das Leben am Land attraktiver und lässt die Jugendlichen aktiv mitgestalten. Stefan Scheba aus Ried in der Riedmark engagiert sich auch auf Bezirksebene in der Organisation. Als sein Vater schwer krank wurde, musste der 23-jährige Rinderbauer den elterlichen Hof von heute auf morgen übernehmen. In der Landjugend findet er tatkräftige Unterstützung, doch zu seinem Glück fehlt ihm noch die richtige Frau an seiner Seite. Den oder die Richtige finden – eines der wichtigsten Themen unter jungen Menschen. In der Landjugend lernt man sich nicht nur kennen, sondern auch lieben. Heimatleuchten ist zu Gast auf der Hochzeit des steirischen Jungbauern Gottfried Reiter und seiner Manuela. Zeitzeugen erinnern sich anhand historischer Filmaufnahmen an die Anfänge der Landjugend und ihre Entwicklung. Mit der Weltmeisterschaft im Pflügen wurde bereits 1964 die erste Großveranstaltung abgehalten. Und welche der mehr als 1.200 Ortsgruppen ist heute am aktivsten? Welche stellt den höchsten Maibaum auf? Bei Kursen und Wettbewerben kommen die jungen Burschen und Mädchen zusammen. Welche Geschichten verbinden sie untereinander und wie beantworten sie die großen Lebensfragen nach Glück, Heimat, Freiheit, Glaube und Liebe?



"Im Feuer"
Samstag, 15.07., ab 20:15 Uhr
mit Joaquin Phoenix und John Travolta

Die Feuerwehr-Einheit 49 wird zu einem Brand in einem Hochhaus in Baltimore gerufen. Feuerwehrmann Jack Morrison und seine Kollegen beginnen augenblicklich mit den Löscharbeiten. Als Jack versucht, einen Mann vor den Flammen zu bewahren, wird er selbst vom Feuer überrascht. Sein bester Freund Mike, Captain der Einheit 49, versucht verzweifelt, Jack zu befreien. Doch die Lage scheint immer aussichtsloser. Actiondrama von Jay Russell mit Joaquin Phoenix und John Travolta.
Feueralarm in Baltimore! Ein Hochhaus steht in Brand, und dafür zuständig ist die Feuerwehr-Einheit 49. Jack Morrison (Joaquin Phoenix) und seine Kollegen begeben sich sofort zur Unglücksstelle und beginnen mit den Löscharbeiten. Als Jack versucht, einen Mann vor den Flammen zu bewahren, wird er selbst vom Feuer überrascht. Mit letzten Kräften kann sich der Feuerwehrmann in einen sicheren Raum retten. Sein bester Freund Mike (John Travolta), Captain der Einheit 49, versucht verzweifelt, Jack zu befreien. Doch die Lage scheint immer aussichtsloser. Der junge Familienvater lässt sein Leben noch einmal Revue passieren: Seine zuletzt angespannte Beziehung zu Ehefrau Linda und den Kindern, sein Verhältnis zu den Kameraden und zu Captain Mike, seine Rolle als Feuerwehrmann. Jay Russell wollte mit seinem spektakulären Actiondrama "Im Feuer" kein pathetisches Heldenepos auf die Leistung von Feuerwehrmännern abliefern. Dem US-Regisseur ging es vielmehr um eine möglichst authentische Darstellung von Lösch- und Rettungseinsätzen und den Gefahren, die damit verbunden sind. So waren die Schauspieler als Vorbereitung auf den Dreh auch längere Zeit mit Feuerwehrmännern zusammen. "Firefighter" Jack wird äußerst glaubwürdig von Joaquin Phoenix dargestellt, ebenso bravourös spielt John Travolta in der Rolle des Captain Mike.