• FEUERWEHRLEISTUNGSBEWERB (FLA)

  • FEUERWEHRJUGENDBEWERB (FjLA)

  • WASSERWEHRLEISTUNGSBEWERB (WLA)

  • FEUERWEHRJUGENDBEWERB (FjLA)

Bewerbe &
Leistungsprüfungen

Leistungsprüfung Sprengdienst Stufe 1 – BRONZE

Sprengdienst Stufe 1 (Bronze)

Ziel dieser Leistungsprüfung soll die Erhaltung und Steigerung des guten Ausbildungsstandes der Feuerwehrsprengbefugten sein, wobei es nicht um schnelles, jedoch um richtiges und genaues Arbeiten geht.

Diese Leistungsprüfung ist entsprechend den Einsatzerfordernissen aufgebaut, das Antreten erfolgt einzeln.

Die Leistungsprüfung ist kein Wettbewerb. Daher sind nur bestimmte Maximalzeiten je Station festgelegt und es erfolgt auch keine Reihung der Teilnehmer.

Die Durchführung der Leistungsprüfung Sprengdienst erfolgt auf Landesebene.

Die Leistungsprüfung besteht aus einem theoretischen Teil (Beantwortung eines Fragenkataloges aus dem Bereich der Sprengtechnik, gesetzlichen Grundlagen, Transportbestimmungen) und einem praktischen Teil, in dem mit den unterschiedlichen Sprengmaterialien gearbeitet wird.

Der theoretische Teil teilt sich in 4 Stationen:

  • Arbeiten mit Zündschnur und einer Sprengkapsel
  • Arbeiten mit elektrischen Zündern
  • Arbeiten mit detonierender Zündschnur und Zünder
  • Vorbereitung einer Rettungs- und Bergesprengung

Leistungsprüfung Sprengdienst Stufe 2 – SILBER

Sprengdienst Stufe 2 (Silber)

Ziel dieser Leistungsprüfung soll die Erhaltung und Steigerung des guten Ausbildungsstandes der Feuerwehrsprengbefugten sein, wobei es nicht um schnelles, jedoch um richtiges und genaues Arbeiten geht.

Diese Leistungsprüfung ist entsprechend den Einsatzerfordernissen aufgebaut, das Antreten erfolgt einzeln.

Die Leistungsprüfung ist kein Wettbewerb. Daher sind nur bestimmte Maximalzeiten je Station festgelegt und es erfolgt auch keine Reihung der Teilnehmer.

Die Durchführung der Leistungsprüfung Sprengdienst erfolgt auf Landesebene.

Die Leistungsprüfung besteht aus einem theoretischen Teil mit 2 Stationen:

  • Beantwortung eines Fragenkataloges aus dem Bereich der Sprengtechnik, gesetzlichen Grundlagen, Transportbestimmungen
  • Erstellen eines Sprengplanes

und einem praktischen Teil, bei dem mit den unterschiedlichen Sprengmaterialien gearbeitet wird.

Der praktische Teil teilt sich in 3 Stationen:

  • Gesteinssprengung
  • Eissprengung
  • Mauerwerkssprengung