Aktuelle Einsätze
Einsatzkarte

Zukunft hautnah: Oö. Landes-Feuerwehrschule und die Berufsfeuerwehr Linz präsentierten „Virtual Reality“-Feuerwehreinsatz im Ars Electronica Center Linz

Das Thema „Virtual Reality“ bewegt seit einiger Zeit die Menschen und macht auch vor der Feuerwehr nicht halt! Im Rahmen des „Deep Space LIVE“ traf Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr am Donnerstag, 9. November 2017 auf die virtuelle Welt im Ars Electronica Center Linz. Dabei demonstrierten die Oö. Landes-Feuerwehrschule gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr Linz den interessierten Besuchern live einen virtuellen Feuerwehreinsatz. Diese innovative Technologie kommt auch in der Taktikausbildung von Einsatzkräften zur Anwendung.

„Virtuel Reality liefert uns völlig neuartige Möglichkeiten im Bereich der Taktikausbildung und vermittelt ein authentisches Gefühl live dabei zu sein. Dies hilft im Ernstfall wesentlich, um die richtigen Entscheidungen zu treffen und das Gelernte in Bruchteilen von Sekunden abzurufen“, betont der stellvertretende Landes-Feuerwehrkommandant von Oberösterreich Robert Mayer, MSc.

XVR kommt seit mittlerweile mehr als zwei Jahren in der Oö. Landes-Feuerwehrschule in diversen Lehrgängen zum Einsatz. In erster Linie wird diese Software zur Ausbildung von Führungskräften eingesetzt. Hier haben wir sehr viele zusätzliche Möglichkeiten ergänzend zur Führungsausbildung im Gelände bzw. an der Planspielplatte. Zusätzlich nutzen wir dieses Produkt auch im Rahmen der Schadstoffeinsätze, um die richtige Erkundung zu schulen.

Das Ars Electronica Center lädt jeden Donnerstag (außer an Feiertagen) zu einem „Deep Space LIVE“. Hochauflösende Bildwelten im Format von 16 mal 9 Metern treffen dabei auf fachkundigen Kommentar, unterhaltsame Doppel-Conférencen und musikalische Improvisation. Ob nun kunsthistorische Spurensuche, Weltraumflug, Entdeckungsreise in die Nanowelt oder LIVE-Konzert – „Deep Space LIVE“ steht für aufschlussreiche Unterhaltung inmitten beeindruckender Bildwelten.

Fotos: Bernhard Bruckbauer