Aktuelle Einsätze
Einsatzkarte

Tipps für ein sicheres Grillen in der Urlaubszeit

Ein lauer Sommerabend mit einem gemütlichen Grillfest im Garten – für viele gibt es gerade jetzt zur Urlaubszeit nichts Schöneres. Doch hier lauern oft viele Gefahren und Vorsicht ist angebracht. Jährlich verletzen sich Menschen - auch in Oberösterreich - beim Grillen schwer.

Nachdem die Grillbeilagen schon vorbereitet und angerichtet sind und die kühlen Getränke schon bereit stehen, will die richtige Glut oft nicht kommen. Unüberlegterweise greifen dann manche zu Spiritus oder noch schlimmer zu Benzin und wollen damit den Grillvorgang beschleunigen. Die dabei entstehenden Stichflammen können schwere Verbrennungen im Gesicht, am Oberkörper und an den Armen zur Folge haben. Darüber hinaus besteht natürlich Explosionsgefahr. Die Flüssigkeit verdampft durch die glosenden Kohlen zu einem hochexplosiven Dampf-Luft-Gemisch, das sich schnell ausbreitet, bevor es sich entzündet. Zum Grillen ist Geduld erforderlich, bis die Asche auf der Holzkohle die ideale Grilltemperatur hat.

Damit beim Grillen ja nichts passiert, hier einige Sicherheitstipps:

  • Den Griller immer standsicher aufzustellen. Den heißen Grill nie bewegen oder versetzen!
  • Ausreichend Abstand zu brennbaren Gegenständen und Gebäuden einhalten (mind. 5 Meter).
  • Den Griller nur im Freien verwenden. Niemals in der Wohnung, Garage, in einem Zelt etc. verwenden (Kohlenmonoxid-Gefahr)!
  • Zum Anheizen der Grillkohlen nur Sicherheitsanzünder, einen Anzündkamin oder Grillpaste verwenden.
  • Niemals brennbare Flüssigkeiten (wie Benzin, Spiritus etc) hineinspritzen um der Glut „nachzuhelfen“. Es entsteht dadurch eine unkontrollierbare Stichflamme und es besteht Lebensgefahr!
  • Die Feuerstelle nie unbeaufsichtigt lassen – insbesondere mit Kindern und Haustieren!
  • Grillbesteck: Beim Grillen sollte am besten langstieliges Grillbesteck mit Holz- oder Kunststoffgriffen verwendet werden, damit die Verbrennungsgefahr gemindert wird.
  • Immer einen Feuerlöscher, den Gartenschlauch oder einen Kübel mit Wasser zum Löschen bereithalten.
  • Zum Angreifen heißer Gegenstände sicherheitshalber Handschuhe in der Nähe aufbewahren.
  • Kleine Brandwunden sofort unter fließendes, kaltes Wasser halten und steril abdecken. Notfalls gegebenenfalls einen Arzt aufsuchen.
  • Restglut mit Wasser nachlöschen und im Anschluss in einen nicht brennbaren Behälter geben.
  • Sollte es dennoch zu einem Brand kommen, dann sofort die Feuerwehr unter Notruf 122 verständigen!

In den vergangenen Jahren wurden gasbetriebene Griller immer beliebter. Auch dazu einige Sicherheitshinweise für einen richtigen Umgang:

  • Den gasbetriebenen Griller nur im Freien verwenden.
  • Darauf achten, dass die Gasflasche sicher und aufrecht steht.
  • Die Gasflaschen und Verbindungsschläuche fern von Wärmequellen halten.
  • Nur geprüfte Gasflaschen verwenden und zum Grillen in Betrieb nehmen.
  • Den gasbetriebenen Griller standsicher aufstellen.

Bilder: feuerwehr.at