Aktuelle Einsätze
Einsatzkarte

Stressverarbeitung nach belastenden Einsätzen – Seminar für Peer’s in der Oö. Landes-Feuerwehrschule

Wie wichtig die Arbeit der SvE-Teams in den Bezirken ist, zeigten psychisch sehr belastende Einsätze in der jüngsten Vergangenheit – darunter des Zeltunglück von Frauschereck. Viele positive Rückmeldungen und Dankesschreiben von Betreuten auf die Hilfestellung durch die SvE-Teams zeigen, wie wertvoll diese, von Feuerwehrmitgliedern ehrenamtlich geleistete Betreuung psychisch belasteter Einsatzkräften, ist.

Um die SvE-Teams in den Bezirken personell weiter zu verstärken wurden auch heuer wieder ausgewählte Feuerwehrmitglieder entsprechend ausgebildet. In den Bezirken erfolgte die Vorauswahl auf Basis der im Konzeptpapier angeführten Kriterien durch den Bezirksverantwortlichen für SvE in Absprache mit dem Bezirks-Feuerwehrkommandant.

Im September 2017 stellten sich 13 Personen aus 7 Bezirken, darunter zwei Feuerwehrkameradinnen und auch Landes-Feuerwehrarzt Dr. Clemens Novak, einer umfangreichen SvE-Ausbildung.

Das Seminar wurde, wie 2016, vom Feuerwehrmann und Seelsorger Prof. Leon Kraus aus Luxembourg, zertifizierter CISM-Trainer, Gründer und Leiter der Krisenintervention Luxembourg, mit hoher fachlicher Kompetenz geleitet und fand bei den sehr engagierten Seminarteilnehmern und Seminarteilnehmerinnen wieder großen Anklang.

Abgeschlossen wurde das Seminar mit der Zertifikatsübergabe an die SeminarteilnehmerInnen durch Landes-Feuerwehrkommandantstellvertreter Robert Mayer, MSc. und Schulleiter Ing. Hubert Schaumberger. Die jetzt Ausgebildeten werden in ihre Bezirks-SvE Teams aufgenommen und in Zukunft, zusammen mit bereits vorhandenen Peer’s und bei Bedarf mit fachlicher Unterstützung durch Mitglieder der Krisenhilfe OÖ – KAT (vormals PND von pro mente) und der ökumenischen Notfall-Seelsorge, in ihrem Bezirk für die psychologische Betreuung von belasteten Feuerwehreinsatzkräften zur Verfügung stehen.

Im Oö. Landes-Feuerwehrverband ist jetzt in allen 18 Bezirken die Möglichkeit einer SvE-Betreuung vorhanden, wobei einige Bezirke in Kooperation tätig sind. Insgesamt sind aktuell rund 90 Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden ehrenamtlich als Peer‘s tätig.

Für diese Bereitschaft, anderen in belastenden Situationen zu helfen, gebührt allen ein ganz besonderer Dank!

Quelle: E-LFA MR Dr. Lothar Leitner