Aktuelle Einsätze
Einsatzkarte

„Der Weg zu den Herzen“ – Feierliche Friedenslicht-Übergabe an die oberösterreichische Feuerwehrjugend

Unter dem Motto „Der Weg zu den Herzen“ werden am Heiligen Abend wieder tausende Jungfeuerwehrmitglieder einen Funken Wärme zu den Menschen bringen. Als Auftakt und gemeinsame Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest dient der schon traditionelle Friedenslicht-Empfang nachmittags im ORF-Landesstudio in Linz sowie anschließend die feierliche Übergabe an die oberösterreichischen Feuerwehrjugend im Stift St. Florian.

Mehr als 500 Jugendliche und Betreuer aus ganz Oberösterreich sowie zahlreiche Funktionäre – darunter Landes-Feuerwehrkommandant Dr. Wolfgang Kronsteiner sowie sein Stellvertreter Robert Mayer –  waren dieser Einladung gefolgt und nahmen am 18. Dezember 2017 in einer besinnlichen Feier das heurige Friedenslicht entgegen.

Feierstunde im ORF-Landesstudio

Bereits am Nachmittag wurde dazu im Vorfeld das Friedenslicht im ORF-Landesstudio in Linz an die Feuerwehrjugend überreicht. Für den zwölfjährigen Jungfeuerwehrmann Tobias Flachner aus der „Stille Nacht“-Gemeinde Hochburg-Ach, der das diesjährige Friedenslichtkind ist, war es eine besondere Ehre, das Friedenssymbol in den eigenen Reihen zu verteilen. Tobias präsentiert als Friedenslichtkind die Werte, die auch die Gemeinschaft in der Feuerwehr prägen: Hilfsbereitschaft, Vertrauen, Einsatz und Nächstenliebe.

Das „ORF-Friedenslicht aus Bethlehem“ leuchtet seit 31 Jahren am Heiligen Abend als Weihnachtsbrauch des ORF Oberösterreich in ganz Europa, in den USA und in einigen Ländern Südamerikas in Erinnerung an die Botschaft vom Weihnachtsfrieden und als bewusstes Zeichen der Sehnsucht nach einem friedlichen Zusammenleben.

Bei der Verteilung des Friedenslichtes in ganz Europa unterstützen den ORF Oberösterreich seit Jahren die Pfadfinder, die Feuerwehrjugend aus ganz Österreich, das Rote Kreuz, der Samariterbund, die ÖBB und Freunde aus Tschechien, Deutschland und Italien.

Impressionen aus dem ORF-Landesstudio

Symbol des Weihnachtsfriedens

Als würdiger Rahmen für die feierliche Übergabe diente das Stift St. Florian, in dem auch das Feuerwehrmuseum untergebracht ist. Nach einer wärmenden Stärkung fand in der bis zur letzten Sitzreihe gefüllten Stiftsbasilika eine Feierstunde, zelebriert vom Prälaten des Stiftes St. Florian, Generalabt Johannes Holzinger, statt.

Im Anschluss wurden die Laternen der Abordnungen der Feuerwehrjugend aus allen Bezirken Oberösterreichs entzündet, welche das Symbol des Weihnachtsfriedens am 24. Dezember zu den Menschen bringen werden.

Impressionen aus dem Stift St. Florian

Fotos: fotokerschi.at/Kerschbaummayr, Albert Sperl
Video: ORF Oberösterreich