Aktuelle Einsätze
Einsatzkarte

Adventzeit ist Kerzenzeit – aber bitte mit Vorsicht!

Flackernde Kerzen und Lichter verbreiten gerade zur Adventzeit eine besinnliche Stimmung in der Wohnung. Doch alle Jahre wieder steigen in diesem Zeitraum die Brandfälle sprunghaft an. In den meisten Fällen sind Unachtsamkeit die Gründe dafür. Brände können durch den sorgsameren Umgang mit Kerzen und dem Anbringen von Rauchmeldern vermieden werden.

Etwa die Hälfte aller durch offenes Licht und Feuer verursachten Brände passieren in der Weihnachtszeit. Von selbst versteht sich, dass kleine Kinder nie mit offenem Feuer alleingelassen werden dürfen, brennende Kerzen sollten aber auch niemals auf Tischen mit Tischdecken stehen, wenn Kleinkinder im Haushalt leben. Wird die Tischdecke hinuntergezogen, können die Kerzen mit ihrem heißem Wachs auf das Kind stürzen.

Vorsichtsmaßnahmen beachten:

  • Wählen Sie einen brandsicheren Standort, der sich weder neben Wärmequellen (Öfen, Heizkörper, etc.) noch in unmittelbare Nähe von Vorhängen befindet.
  • Achten Sie darauf, dass Zweige und Dekorationsmaterial einen möglichst großen Abstand zu den Kerzen aufweisen.
  • Verwenden Sie eine nicht brennbare Unterlage den Adventkranz.
  • Lassen Sie die Kerzen nie ganz herunterbrennen und wechseln Sie diese, bevor sie zu tief herunterbrennen, aus.
  • Vorsicht mit Wunderkerzen - akute Gefahr durch glühend abspritzenden Funken.
  • Lassen Sie Kinder nie unbeaufsichtigt wenn sie sich in der Nähe eines Adventkranzes bzw. einer Kerze aufhalten und lassen Sie keine Zündhölzer bzw. ein Feuerwehrzeug unachtsam liegen.
  • Halten Sie geeignete Löschmittel (Feuerlöscher, Löschdecke, etc.) sicherheitshalber immer griffbereit.

Häufige Brandauslöser sind vergessene Kerzen!

  • Lassen Sie offenes Feuer und Licht nie ohne Aufsicht
  • Kerzen sollen immer in Haltern mit Auffangschalen aus nichtbrennbarem Material verwendet werden.
  • Sprechen Sie mit Ihren Kindern über die Gefahren bei Kerzen und Feuer, üben Sie zudem mit ihnen den Ernstfall.

Die Feuerwehren Oberösterreichs wünschen eine besinnliche Adventzeit! Sollte es dennoch zu einem Brand kommen, bewahren Sie Ruhe und alarmieren Sie unverzüglich die Feuerwehr unter der Notrufnummer 122.